Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 07.09.2017
Seitenanzahl: 255 Seiten
Verlag: Edel Elements
Erhältlich als:

  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon** , Thalia

 

Klappentext:

Testamentseröffnung auf Gut Abendroth: Zum ersten Mal seit Jahren kehrt die erfolgreiche Tierärztin Jennifer auf das elterliche Gestüt zurück. Wie sehr hat sie ihr idyllisches Zuhause vermisst! Auch das Wiedersehen mit ihren Schwestern verläuft besser als gedacht. Doch dann drohen die Schatten der Vergangenheit, Jennifer einzuholen: Sie findet seltsame Dinge über das schreckliche Unglück heraus, das hier vor Jahren geschah. Und sie läuft ausgerechnet dem Mann über den Weg, dem sie nie wiederbegegnen wollte: Dave – der verboten attraktive Gutsverwalter. Der Mann, der ihr nie verziehen hat. Und leider Jennifers einzige Hoffnung, Gut Abendroth vor dem sicheren Untergang zu retten …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist der erste Teil um das Gut Abendroth. Die Autorin wirft uns gleich mitten ins Geschehen und wir kehren mit Jennifer zurück nach Hause. Diese war eine sehr lange Zeit nicht mehr auf dem Gut, allerdings erfahren wir erst im Laufe der Handlung die Gründe und wo sie diese Zeit verbracht hat. Allerdings ist sie nicht wirklich willkommen und hat schon am ersten Tag Probleme mit ihrer Familie.

Mir hat die Handlung hier wirklich gut gefallen, denn ich finde es immer recht unterhaltsam, wenn es um Familiengeschichten geht. So konnte ich wirklich beide Seiten sehr gut verstehen und konnte auch die jeweiligen Handlungen wirklich nachvollziehen. Es geht auch sehr emotional voran und doch hat mir auch Jennifer abschnittsweise leid getan, denn ich stelle mir sowas wirklich sehr schwer vor.

Die Sache mit den Pferden ist hier zudem ein zusätzlicher Pluspunkt. Tiergeschichten gehen bei mir einfach immer. Die Abschnitte über die erkrankten Pferde, fand ich ich sehr interessant beschrieben, obwohl diese aus meiner Sicht eher oberflächlich gehalten wurden und es aus meiner Sicht zu einigen Wiederholungen gekommen ist.. Ich möchte aber nicht zu viel verraten, nicht das ich euch spoilere.

Das Ende war übrigens sehr nett zu lesen, dennoch war es auch meiner Sicht etwas vorhersehbar.

Jennifer fand ich einen durchaus gelungen Hauptcharakter. Mir war sie sympathisch und ich fand sie sehr authentisch.

Ebenso empfand ich die Nebencharaktere toll gezeichnet und ich konnte mir diese Personen sehr gut vorstellen. Hier stechen besonders, die Pferdebesitzer hervor, denn diese könnten direkt aus dem realen Leben gegriffen sein.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Die Handlung ist gut verständlich und man kann dieser ohne Probleme folgen.

Das Cover finde ich ganz in Ordnung und ich finde es passt wunderbar zum Inhalt des Buches.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Gelungener Auftakt.

 

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: