Erscheinungsdatum: 07.10.2017
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,90 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Zur Autorin:

Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.

Quelle: Verlag

 

Klappentext:

Morgan Vespasian verdient sich ihren Unterhalt als Schmugglerin. Seit sie vom Alphawolf der Schmuggler entführt wurde, ist sie dazu verdammt, ihre Lebensschuld abzuarbeiten. Während eines Auftrags wird sie verraten und gerät zwischen die Fronten eines vergessenen Prinzen und eines verfluchten Gottes, die auf der Suche nach einem verwunschenen Schloss sind. Morgan muss sich schon bald für eine Seite entscheiden und bestimmt mit ihrer Wahl das Schicksal des gesamten Königreiches.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist mein erstes Buch der Autorin und ich absolut begeistert davon, sodass ich es jetzt schon als Highlight für den Monat November bezeichnen kann.

Der Einstieg ist mir leicht gefallen, denn ich war sofort von der Geschichte um Morgan gefangen und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich fand die Handlung wahnsinnig gelungen, denn es war alles dabei, was ich gerne mag, es gab Magie, tolle Charaktere und was ich besonders gerne mag überraschende und nicht vorhersehbare Ereignisse, denn so wird man als Leser immer mal wieder in eine neue Richtung geworfen.

Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive von Morgan, Jeriah und auch Aithan erzählt, was ich sehr toll finde, denn so bekommt man sehr viele Eindrücke über die Personen und auch die Abenteuer der jeweiligen Person. Es ist ja so, dass die jeweiligen Erzählungen erst im Laufe der Handlung zusammenkommen.

Das Setting fand ich wahnsinnig toll. Mir haben diese Beschreibungen des Schlosses oder auch der Miene, aber natürlich auch die ganzen Kleinigkeiten sehr gut gefallen und ich konnte mir die Sachen sehr gut bildlich vorstellen. Wirklich absolut gelungen.

Morgan fand ich einen klassen Hauptcharakter. Sie war mir auf der Stelle sympathisch und ich fand es toll, wie stark sie auf mich gewirkt hat. Ich fand es aus klasse, wie es ihr immer wieder gelungen ist, alle Aufgaben zu meistern.

Auch die anderen Charaktere waren sehr toll gezeichnet und die waren mir alle mehr oder weniger sympathisch.

Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht. Das Buch hat sie sehr gut lesen lassen und ich fand es toll, wie der Spannungsbogen während der ganzen Geschichte gehalten hat. Auch würde ich das Buch nicht unbedingt als Nebenher – Buch bezeichnen, denn alles ist sehr komplex aufgebaut. Übrigens gibt es immer wieder Anspielungen auf Märchen und das hat mir echt gut gefallen.

Allerdings gibt es einen kleinen Kritikpunkt und zwar ist das Ende ja sehr fies, denn am liebsten würde ich sofort weiterlesen und kann es nicht.

Das Cover bekommt natürlich auch noch ein Lob. Es ist sehr ansprechend und genial gestaltet. Auch die Innengestaltung ist lobenswert.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

2 Comments

  1. Huhu 🙂

    Ich fand das buch auch einfach Mega cool 🙂 Morgan hat mir auch super gefallen.
    Mit dem Ende ging es mir genau wie dir Gags hätte am liebsten direkt weiter gelesen 😭💕
    Eine schöne rezi 😊

    Liebe Grüße Jenny

    • Eva - Maria Reply

      Huhu, ja, ich hoffe auch die Fortsetzung kommt bald. LG, Eva

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: