Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 28.09.2017
Seitenanzahl: 473 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergründen kann. Fast so, als hätte jemand ihr Gedächtnis gelöscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gefühl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schließt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die Nähe eines für ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes…
Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie plötzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, fällt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab.  Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe kämpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Früher habe ich nie Bücher gelesen, die im Weltall spielen, da mich diese Thematik einfach nicht angesprochen hat, aber mittlerweile habe ich echt viele Geschichten in diesem Bereich gelesen. Auch dieses Buch hier, welches übrigens mein erstes der Autorin ist, konnte mich definitiv ansprechen.

Wir landen hier als Leser auf einem eher abgelegenen Außenposten und hier Jon, als Commander im Einsatz. Nun trifft er durch Zufall auf seine Jugendliebe Shay wieder. Diese ist als Telepathin im Einsatz, aber hat durch ihre Aktivität einige körperliche Gebrechen erlitten.

Persönlich hat mir die Handlung sehr gut gefallen, denn ich fand den Aufbau sehr spannend und ich habe stellenweise echt mitgefiebert, wie es denn den beiden ergehen wird. Wir als Leser erfahren erst im Laufe der Geschichte, was es mit den beiden auf sich hat und ich kann euch ehrlich sagen, dass das nicht ganz ohne ist. Ich fand es auch sehr gelungen, wie die Autorin dem Leser, den Zusammenhalt näher gebracht hat. Ich fand es wirklich faszinierend, denn auf beiden Seiten ist dieser vorhanden.

Das Setting und die Beschreibung des Außenpostens fand ich toll beschrieben. Ich konnte mir da vieles sehr gut bildlich vorstellen.

Die beiden Hauptcharaktere wirkten auf mich sympathisch und ich fand sie auch sehr authentisch. Besonders der Commander hat mir gefallen, denn ich fand es toll, wie er mit Shay umgegangen ist.

Ebenso empfand ich die Nebencharaktere als sehr gelungen und unterhaltsam.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Man der Geschichte sehr gut vorstellen und ich fand man das Buch sehr flott lesen, da es sehr flüssig geschrieben ist.

Das Cover ist jetzt nicht unbedingt so nach meinem Geschmack, aber ich kann einfach keine Köpfe mehr auf den Büchern sehen.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Gelungener Auftakt.

 

 

 

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: