Erscheinungsdatum: 05.01.2017
Seitenanzahl: 233 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Zur Autorin:

Anika Lorenz studiert und lebt in Berlin. Wenn sie nicht gerade bei schönem Wetter ihre Füße auf dem Tempelhofer Feld wärmt, ist sie auf dem Kunstmarkt an der Museumsinsel unterwegs. Immer dabei: ihr Notizbuch für Ideen und Eingebungen neuer Geschichten, die sie im alltäglichen Leben einfach überfallen. Wird ihr die Stadt doch mal zu viel, entspannt sie sich mit ihrem Hund bei einem ausgiebigen Waldspaziergang.

Quelle: Verlag

 

Klappentext:

Nachdem Emma etwas getan hat, das sie nie für möglich gehalten hätte, fällt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Angst. Immer häufiger sucht sie Zuflucht in ihrer Tiergestalt und merkt dabei nicht, dass sie kurz davorsteht, nicht nur sich selbst in den Tieren zu verlieren, sondern auch Nate. Denn mit dem Auftauchen der schönen Wölfin Ava scheint es, als hätte er seine Seelenpartnerin gefunden und Emmas Rivalin setzt alles daran, Nates Herz für sich zu gewinnen. Doch ein gemeinsames Ziel macht sie zu Verbündeten: Sie wollen sich an den Jägern rächen, die ihnen so viel genommen haben…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Hier haben wir den dritten Teil der „Heart against Soul“ – Reihe und ich bin wieder absolut begeistert. Ich hatte ja etwas Abstand zu den beiden Vorgängern, aber ich war schon von Anfang an wieder mitten im Geschehen und es hat wirklich nichts ausgemacht, dass ich etwas Pause dazwischen hatte.

Zu Beginn scheint Emma recht traurig zu sein, denn es gab ja im Vorgänger der Reihe einige doch sehr unglückliche Umstände. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Zustand doch im Laufe der Handlung etwas besser wird, denn sie bekommt neue Aufgaben zugeteilt. Spannend fand ich die Geschichte hier auch, denn die sogenannten Jäger tauchen wieder auf und so ist ein Zusammentreffen doch sehr wahrscheinlich.
Ich fand die Idee, dass man die Gruppierungen an einem sehr verlassenen Ort aufeinander treffen lässt sehr interessant, denn die Autorin hat diesen sehr interessant beschrieben.

Auch die Idee, dass man eine neuen Frau für Nate in die Handlung einbaut recht gelungen, denn empfand ich es auch als sehr unterhaltsam, diesen Aspekt der Geschichte zu lesen, obwohl ich mir doch stellenweise mehr eifersüchtige Attacken gewünscht hätte. Könnte mir vorstellen, dass das vielleicht auch noch ganz witzig gewesen wäre.

Das Ende hat natürlich einen Cliffhanger, wie es bei Büchern eine Reihe zu erwarten ist. Ich werde aber bald die anderen Teile lesen, denn es war sehr spannend.

Emma hat mir wieder gut gefallen. Ich fand sie sehr authentisch beschrieben und ich konnte auch ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Besonders die Sache mit dem Ortswechsel konnte ich gut verstehen.  Außerdem fand ich sie wieder sehr sympathisch und ich hoffe doch schwer, dass sie sich bald mal entscheiden wird.

Auch die Nebencharaktere fand ich wieder sehr gut gelungen. Mir haben vor allem die unterschiedlichen Persönlichkeiten in der Gruppe gut gefallen.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Auch war die Handlung sehr gut verständlich beschrieben, sodass man kein Problem hat dieser zu folgen. Persönlich würde ich aber empfehlen, dass man die Bücher chronologisch liest.

Das Cover gefällt mir gut und ich finde, dass es gut zu den anderen Büchern der Reihe passt.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: