Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 02.10.2017
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: Heyne
Erhältlich als:

  • Hardcover: 16,99 Euro
  • eBook: 13,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Wow, was für eine tolle Geschichte. Schon, als ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich es unbedingt lesen, denn ich liebe Drachen und so war ich natürlich gespannt auf das Buch hier.

Der Einstieg fiel mir recht einfach und ich war sofort gefesselt von der Handlung. Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Asha, die als Drachentöterin im Einsatz ist. Sie hat nun von ihrem Vater einen besonderen Auftrag bekommen, entweder wird sie heiraten oder einen Drachen namens Kozu töten.

Ich fand die Handlung sehr spannend, denn ich wollte unbedingt erfahren, ob Asha den Drachen töten wird oder nicht. Natürlich wollte ich außerdem erfahren, ob Kozu böse ist oder nicht, und so vielleicht seine Tötung verhinder kann. Es ist nämlich so, dass die Autorin sehr viel über Drachen und deren Hintergrund erzählt. Die Abschnitte fand ich wirklich interessant.

Der Beginn wirkte stellenweise etwas zusammenhangslos, allerdings fügen sie die Stellen dann doch zusammen, je weiter man liest. Was man beachten muss ist, dass es sehr viele Personen gibt und man echt aufpassen muss, dass man da niemanden vergisst. Aus meiner Sicht hatte ich aber jetzt eigentlich keine großen Probleme, dass ich jemanden verwechseln würde oder so.

Begeistert haben mich zudem die ganzen überraschenden Wendungen, die einen immer wieder in eine andere Richtung führen. So, wird einem als Leser definitiv nicht langweilig.

Asha fand ich einen tollen Hauptcharakter. Auf mich hat sie sehr sympathisch gewirkt. Ich fand es toll, wie stark sie gewirkt hat. Mir hat auch ihre Wandlung während der Geschichte sehr gut gefallen.

Auch die Nebencharaktere fand ich toll und ich fand diese wirklich gut beschrieben. Hier im besonderen Torwin. Eine wirklich tolle Persönlichkeit.

Der Schreibstil war wunderbar. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und man kann der Handlung sehr gut folgen. Ich würde den Schreibstil als märchenhaft bezeichnen. Auch das Setting hat mir gut gefallen und ich konnte mich gut in die Handlung einfinden. Wirklich sehr schön.

Das Cover gefällt mir gut und wirkt auf mich sehr ansprechend.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

Leseprobe?!

 

Hier noch weitere Meinungen zum Buch:

Trallafittibooks

World of books and dreams

 

 

 

 

2 Comments

  1. Huhu,

    ich lese Iskari auch im Moment und bin genauso begeistert wie du!
    Deine Rezension gefällt mir gut.

    Lieben Gruß
    Trina

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: