Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Erscheinungsdatum: 21.08.2017
Seitenanzahl: 544 Seiten
Verlag: Goldmann
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,00 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag , Amazon

 

Klappentext:

Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verliere….

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

„Die Bedingung“ ist der Auftakt zur sogenannten One Night Reihe der Autorin und mir hat dieser wirklich gut gefallen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Einstieg doch etwas anstrengend fand, aber je weiter ich in der Handlung war, desto besser hat mir die Geschichte gefallen.

Ich fand es toll, wie die Handlung aufgebaut wurde. Wir lernen hier Livy kennen, die ein recht zurückgezogenes Leben führt, als sie dann eines Tages auf M trifft, der zu ihr ins Bistro kommt. Man erfährt dann im Laufe der Geschichte, wieso Livy solch ein Leben gewählt hat, aber ich konnte es verstehen. Allerdings fand ich, dass man dann doch beim Aufeinandertreffen mit M merkt, dass mehr hinter Livy steckt und so denke ich auch, dass es einer der Gründe war, wieso Livy sich für das Angebot von ihm entscheidet.

Die Handlung war wirklich sehr unterhaltsam und ansprechend beschrieben, dennoch waren doch einige Dinge etwas vorhersehbar und zu erwarten. Ich hatte auch das Gefühl, dass es stellenweise Dinge gab, die wir schon hatten, ob es jetzt der reiche Typ war oder das Mädchen mit der schwierigen Vergangenheit, aber mir hat das Buch dennoch gefallen. Ein toller Pluspunkt war Livys Oma, denn diese fand ich wirklich klasse. Ihre Art war wirklich sehr amüsant.
Das Ende war dann doch etwas überraschend und hat mich doch umgehauen, deswegen bin ich schon gespannt auf die Fortsetzung.

Livy fand ich recht sympathisch. Sie wirkte sehr glaubwürdig und ich fand, dass ihr von der Autorin eine tolle Tiefe verpasst wurde und sie nicht oberflächlich gewirkt hat.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich fand die Handlung sehr gut verständlich und ich empfand den Schreibstil, als sehr modern und angenehm zu lesen.

Das Cover gefällt mir gut. Ich fand schön, dass es so dezent gehalten wurde.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Für Zwischendurch wunderbar zu lesen.

 

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: