Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 01.02.2018
Seitenanzahl: 365 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Öffentlich für tot erklärt, sieht Sunrise keinen Ausweg mehr. Verwundet und orientierungslos befindet sie sich nun in einem unbekannten Stockwerk des Sublevels. Umringt von völliger Dunkelheit nimmt ihre Verzweiflung zunehmend überhand, bis Sunrise durch einen Schlag auf den Kopf plötzlich ihr Bewusstsein verliert. Das ist der Moment, der alles verändert. Denn die darauffolgenden Ereignisse geben der geschundenen Hoffnungsträgerin endlich die Möglichkeit, hinter die Machenschaften des Präsidenten zu kommen und die Menschen aus dem Sublevel zu befreien. Doch ob die Liebe zwischen ihr und Corvin eine weitere Chance bekommt, wird sich erst noch zeigen…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Soll ich nun endlich oder leider sagen, dass wir endlich den dritten und somit auch den letzten Teil der „SUBLEVEL“ – Reihe in den Händen halten können.

Ich will jetzt gar nicht zu viel über den Fortgang der Handlung verraten, allerdings kann ich sagen, die nach dem Attentat in der Todeszelle sitzt von einer aus meiner Sicht wirklich überraschenden Person gerettet wird. Zu ihrer Sicherheit wird sie auf einem Sublevel untergebracht. Hier trifft sie auch Personen von S-FAIR-A.

Persönlich fand ich die Handlung wirklich spannend und ich kann es absolut begrüßen, dass von der Autorin einige sehr überraschende Ereignisse erzählt werden, sodass der Spannungsbogen während der ganzen Geschichte gehalten wurde. Ich fand es auch auch wahnsinnig interessant zu lesen, ob Rise und Corvin ein schönes Ende gegönnt wird oder nicht. Manche Abschnitte haben mich auch emotional richtig mitgenommen.

Sunrise fand ich wieder richtig toll beschrieben. Sie war mir wieder richtig sympathisch und sie wirkte absolut authentisch auf mich.

Auch die Nebencharaktere fand ich wieder durchwegs gelungen. Mir hat es auch gefallen, dass es so einige Charaktere mehr sind, als zu erwarten war.

Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Alles war gut vorstellbar und ich fand auch die Atmosphäre für den Leser sehr stimmig beschrieben.  Sehr toll.

Das Cover gefällt mir gut und ich finde es toll, dass es wieder sehr passend zu den anderen Büchern der Reihe gestaltet wird.

 

Zur Autorin:

Sandra Hörger schlüpfte schon als Kind ständig durch die geheimen Portale ihrer Fantasie. Nach dem Magisterabschluss und vielen Jahren als Drehbuchautorin, kehrt sie nun mit ihren Romanen in die Welt ihrer Träume zurück. Im realen Leben wohnt sie mit ihrer Familie in München.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Write A Comment

*