Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 24.11.2017
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Zur Autorin:

J. Lynn wurde 1980 in West Virginia geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann und ihrem Hund Loki zusammen. Der Wunsch, Autorin zu werden, entstand in den Mathestunden ihrer Schulzeit, als sie anfing, Kurzgeschichten zu schreiben, anstatt zu rechnen. Heute ist sie eine bekannte Liebesroman-Autorin, die es mit ihren Romanen regelmäßig auf die New-York-Times- und die Spiegel-Bestseller-Liste schafft. Mit ihren New-Adult-Romanen gelang ihr der internationale Durchbruch, und unter ihrem Pseudonym Jennifer L. Armentrout schreibt sie sehr erfolgreich Young-Adult- und Fantasy-Romane.

Quelle: Verlag

 

Klappentext:

Er kann sie vor allem beschützen – außer vor sich selbst
Alana Gore ist es gewohnt, alles stets alleine zu regeln. Als sie jedoch Drohbriefe eines Stalkers erhält, wird ihr klar: Sie braucht Hilfe und zwar sofort. Sie wendet sich an Bodyguard Chandler Gamble, der von dem Auftrag alles andere als begeistert ist. Denn seine Regel Nummer 1 lautet: Schütze niemanden, den du in deinem Bett haben willst! Und die schöne Alana reizt ihn von der ersten Sekunde an. Doch als ihre Wohnung verwüstet wird, weiß Chandler augenblicklich, dass er für Alanas Sicherheit alles riskieren würde – auch sein Leben …
Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Hier haben wir den dritten Teil der Reihe um die Gamble Brüder. Hier haben Chandler und Alana die Hauptrolle übernommen. Beide sind ja schon aus den Vorgängern bekannt. In diesem Teil hier müssen die beiden zusammenarbeiten, denn Alana wird überfallen und sucht Hilfe bei Chandler.

Die Handlung in diesem Buch hier fand ich recht unterhaltsam und interessant. Allerdings habe ich einen kleine Bemerkung, die mich jetzt etwas gestört hat und zwar legt die Autorin ihr Hauptaugenmerk auf die Beziehung zwischen Alana und Chandler, was ja auch okay ist. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass man mehr Dinge über den Stalker erfahren und vielleicht mehr hätte passieren lassen können, denn ich denke, dass die Geschichte dann noch spannender geworden wäre. So war die Handlung zwar recht unterhaltsam, aber halt einer dieser typischen Liebesroman, in denen es zwischen zwei Hauptprotagonisten knistert, aber es noch einige Dinge aus dem Weg zu räumen gilt, bevor man das große Happy End feier kann.

Die beiden Hauptcharaktere fand ich jetzt recht gelungen, obwohl ich jetzt nicht sagen könnte, dass ich eine Art Verbindung aufbauen könnte, wie es mir glücklicherweise doch in den meisten meiner gelesenen Büchern gelingt. Beide wirkten auf mich recht authentisch. Ich kann aber sagen, dass ich von Alana noch gerne etwas mehr Hintergrund gehabt hätte.

Übrigens erscheinen auch immer wieder einige alte Bekannte aus den beiden Vorgängern der Reihe

Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive erzählt, was sehr interessant ist, denn so bekommt man sehr viele Einblicke.

Das Cover finde ich jetzt in Ordnung und es passt zu den anderen Büchern der Reihe. Ich denke aber nicht, dass es mich jetzt in der Buchhandlung ansprechen würde.

 

Fazit:

3 von 5 Sterne. Netter, unterhaltsamer Liebesroman. Man kann ihn übrigens ohne Vorwissen lesen, denn die Geschichte steht für sich alleine.

Write A Comment

*

%d Bloggern gefällt das: