Vielen Dank an die Autorin und Mainwunder für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.05.2019
Seitenanzahl: 264 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • eBook: 0,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Jennifer
Zuerst lese ich nur seinen Namen, Finn Messinger, und bin unsicher, ob er es tatsächlich ist. Dann steht er leibhaftig vor mir, und alles, was ich herausbekomme, ist: „Hallo.“

Finn
Mit allem habe ich gerechnet, als ich die Geschäftsführung im Hamburger Office übernehme, aber nicht mit ihr: Jennifer Geist. Perplex, ihr gegenüberzustehen, sieze ich sie und sage zu ihr: „Hallo, Miss Geist.“

Von jetzt auf gleich ist die Vergangenheit zurück. Nicht nur Bilder, sondern auch Gefühle, die Finn doch so tief vergraben hat und die Jennifer jetzt gar nicht gebrauchen kann. 

Meine Meinung:

Was für eine reizende Geschichte. Im Hauptfokus steht Jennifer, diese steht kurz davor, befördert zu werden. Allerdings wird ihr genau in diesem Moment ein neuer Chef vorgesetzt und sie wundert sich, denn der Name ist genau von dem Mann, denn sie schon seit einer Ewigkeit nicht vergessen kann. Ist das nun Zufall oder hat jemand den gleichen Namen.

Für mich ist es die erste Geschichte der Autorin und ich bin begeistert, denn es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte. Die beiden Hauptcharaktere kennen sich seit ihrer Jugend und nun fiebert man als Leser regelrecht mit, ob es mit einer zweiten Chance für die Liebe klappen wird oder doch nicht. Richtig romantisch. Ich fand es auch irgendwie nett, wie Jennifer so schüchtern beschrieben wird, hingegen sicher aber Finn gar nicht von ihr abwimmeln lässt.

Finn und  Jennifer waren mir beide auf der Stelle sympathisch und ich konnte beide sehr gut verstehen und deren Taten nachvollziehen. Es machten auch beide einen überzeugenden Eindruck. Die Chemie der beiden hat mich ebenso begeistert, denn es scheint, als wäre diese sehr passend.

Die Schreibweise war sehr flüssig, sodass sich das Buch sehr flott lesen hat lassen. Die Emotionen war sehr lebendig beschrieben und ich habe regelrecht mitgefiebert. Einfach toll. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt.

Das Cover ist einfach reizend und ich finde es sehr passend für eine Liebesgeschichte. Es wirkt sehr fröhlich.

 

Fazit:

Entzückende Liebesgeschichte, die toll für Zwischendurch ist.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Hellen May ist ein Pseudonym und sie schreibt zur Freude ihrer Leser Liebesromane mit Happy End.
Ihr zweiter Roman »Liebeschaos hoch 3« schaffte es auf Platz 2 der Amazon E-Book Charts und »Begegnungen mit Folgen« sogar auf Platz 1.

1970 geboren, entdeckte sie schon früh ihre Leidenschaft für das Schreiben, indem sie ihre täglichen Erlebnisse niederschrieb. Heutzutage arbeitet sie tagsüber in einem Büro, jongliert mit Zahlen und Formeln und abends und am Wochenende schreibt sie.
Ihre Inspirationen holt sie sich im Alltag und auf ihren Reisen, wie im August 2006, als sie nach Kalifornien flog und das erste Mal Carmel by the Sea besuchte. Fasziniert von der traumhaften Küstenstadt kam ihr die Idee zu “Und wieder Carmel”.

Quelle: Amazon
Loading Likes...

Write A Comment

*