Vielen Dank an den Verlag und netalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 12.01.2018
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Piper
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 7,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Wenn Liebe und Schmerz nur ein Herzschlag trennt

Riley hat es satt, eine Lügnerin genannt zu werden. Doch kaum ist sie zurück in ihrer Heimat, begegnet man der jungen Mutter erneut mit Misstrauen. Allein Sunnyboy Brady urteilt nicht vorschnell und spricht ihr Mut zu. Das freut und verwirrt Riley zugleich. Schließlich könnte der gut aussehende Quarterback jedes Mädchen haben. Und plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen, aber kann sie Brady wirklich vertrauen?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das ist der dritte Teil der Field Party Reihe und ich habe mich echt darauf gefreut, aber irgendwie konnte es mich nicht so ganz begeistern und das hatte verschiedene Gründe.

Die Geschichte wird, wie schon die Vorgänger aus wechselnder Ich – Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt, welche in diesem Fall Riley und Brady sind. Brady ist ja schon bekannt, da er in den anderen Geschichten bereits erwähnt wurde, neu hingegen ist Riley.

Man erfährt im Laufe der Handlung, was in ihrer Vergangenheit passiert ist und dennoch fühlt sich Brady von ihr angezogen. Es ist so, dass sie mit 15 Jahren vergewaltigt wurde, da ihr aber damals niemand geglaubt hatte, hat sie die Stadt verlassen. Nun ist sie allerdings zurückgekehrt und hat ihr Tochter dabei. Man merkt als Leser schon recht schnell, dass es zwischen den beiden knistert, aber wegen diverser Umstände, dauert es etwas, bis die beiden zueinander finden.

Persönlich fand ich die Handlung leider etwas zu vorhersehbar, denn viele Dinge konnte man einfach schon erahnen und das hat viel von der Spannung weggenommen. Ich hatte mich auch auf einige Konflikte zwischen Riley und ihren alten Freunden gefreut, denn die Autorin beschreibt ja recht oft, wie fies damals alle waren und plötzlich wird ihr sofort und ohne weiteres  verziehen. Ich glaube, dass es einen kleinen Konflikt gab. Aus meiner Sicht hätte man da schon etwas mehr rausholen können.

Die Liebesgeschichte von Brady und Riley fand ich wirklich unterhaltsam und toll beschrieben, dennoch hatte ich bei manchen Abschnitten so meine Probleme damit, denn es gab einige Entwicklungen während der Geschichte, die auf mich einfach etwas unrealistisch gewirkt haben. Irgendwie fand ich das schade.

Riley muss ich loben. Sie war wirklich wunderbar beschrieben und sie wirkte auf mich auch sehr stark, denn ich meine, wer behält in dem Alter ein Baby und versucht es noch selber groß zuziehen. Ich konnte auch viele ihrer Handlungen sehr gut verstehen. Wirklich ein toll beschriebener Charakter.

Auch Brady hat mit gut gefallen. Er wirkte auf mich sehr nett und sympathisch. Ich fand es auch toll, dass er sich nicht hat abschrecken lassen.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Setting hat mir wieder gut gefallen und ich fand es recht nett beschrieben. Die Handlung ist sehr gut verständlich dargestellt und so hat man kein Problem dieser zu folgen.

Das Cover ich wieder sehr ansprechend gestaltet. Sehr schön.

 

Zur Autorin:


Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und vier Kindern in Fairhope/Alabama.

Hier könnt ihr noch mehr von der Autorin erfahren: AbbiGlines

Quelle: Verlag

 

 

Fazit:

3 von 5 Sterne. Leider kann ich das Buch nur bedingt weiterempfehlen. Es war nett, aber nicht mehr. 03

Loading Likes...

Write A Comment

*