Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenanzahl: 432 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,90 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

“Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten.” 
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …
Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Was für ein Buch.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Jonah und Kacey, die beide nicht unterschiedlicher sein könnte. Kacey ist Teil einer Rockband und kurz vor dem Ende, denn es scheint, als wäre das Musikerleben nicht optimal. Er ist ein netter Typ, der als Fahrer arbeitet und sein Leben genießt, allerdings hat er ein großes Geheimnis.

Ich fand das Buch einfach toll, denn es war sehr emotional und irgendwie mal was anderes. Ich meine jeder kennt Geschichten über Musiker, aber hier war die Band mal eine Frauenband, was ich einen sehr interessanten Aspekt fand. Es hat mir gefallen, wie die Autorin, dies umgesetzt hat. Es war für mich auch recht spannend, wie Kacey ihr Leben lebt, denn sie kommt aus einer schwierigen Familie und sie wirkt doch stellenweise sehr unglücklich und alleine. Dies ändert sich als sie auf Jonah trifft, denn ich empfand es, als würde sie wieder neu zu leben beginnen. Die Funken haben natürlich auch nur so gesprüht, aber auch der Rest war sehr interessant. Ich fand es auch sehr schön, wie Jonah sich immer mehr öffnet und wieder sein Leben genießt.

Die Geschichte war einfach absolut emotional und reizend zu lesen. Gegen Schluss hatte ich auch so ein oder zwei Tränen in Meinung Augen, denn der Autorin ist die Umsetzung sehr gut gelungen und ich habe mitgelitten.

Die Protagonisten konnten mich überzeugen. Beide Hauptcharaktere waren definitiv authentisch und machten einen sehr tiefgründigen Eindruck. Jonah würde ich als netten Typ bezeichnen, der sehr positiv ist und ein schönes Umfeld hat, also eine tolle Familie und so. Kacey hatte es nicht so leicht, denn sie war mir zwar sympathisch, aber man merkt schon zu Beginn, dass sie eine Art Krise hat.

Die Nebencharaktere haben mir ebenso wirklich gut gefallen und konnten mich überzeugen.

Der Schreibstil war sehr emotional, aber zugleich auch fesselnd. Ich wollte das Buch ja gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt, was für mich sehr spannend war, denn es gibt dem Leser einen gewaltigen Eindruck in das Seelenleben der jeweiligen Person und ich konnte mich so noch besser in die Handlung einleben. Das Setting würde ich auch als gelungen und realistisch bezeichnen.

Das Cover gefällt mir ganz gut.

 

Fazit:

Sehr emotionale Geschichte, die toll unterhält. Kann ich definitiv weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen, die sie als Self-Publisherin herausbrachte, hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.
Quelle: Verlag
Loading Likes...

1 Comment

  1. Liebe Eva,
    so eine schöne Rezension! Ich freue mich schon darauf, dass Buch von meinem SuB zu befreien. 🙂
    Viele liebe Grüße
    Neni <3

Write A Comment

*