Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 24.09.2018
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag: cbj
Erhältlich als:

  • Hardcover: 20,00 Euro
  • eBook: 4,99 Euro
  • Hörbuch: 9,95 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Sie kommt aus der Asche und greift nach den Sternen

Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen ermordet wird. Der brutale Kaiser raubt dem Mädchen alles: die Familie, das Reich, die Sprache, den Namen. Und er macht aus ihr die Ash Princess, ein Symbol der Schande für ihr Volk. Aber Theo ist stark. Zehn Jahre lang hält die Hoffnung sie am Leben, den Thron irgendwann zurückzuerobern, allem Spott und Hohn zum Trotz. Als der Kaiser Theo eines Nachts zu einer furchtbaren Tat zwingt, wird klar: Um ihren Traum zu erfüllen, muss sie zurückschlagen – und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Bereits als ich das Buch in der Verlagsvorschau gesehen habe, wusste ich, dass es ich haben muss. So war ich natürlich sehr erfreut, dass ich zu den Auserwählten der Bloggeraktion des Verlages gehört habe und so das Buch jetzt bereits vorab habe lesen dürfen.

Das Buch ist von der Autorin Laura Sebastian und zugleich auch der Auftakt zu einer Trilogie, die ich glaube, recht düster werden wird. Aber ich freue mich schon drauf. Im Mittelpunkt steht Theodosia, die im Laufe der Geschichte auch Thora oder Theo genannt wird. Diese ist 16 Jahre alt und die Tochter der Königin von Astrea. Allerdings hat Theo schlimmes erlebt, denn ihr Land wurde von den grausamen Kalovexianern erobert und ihre Mutter vor ihren eigenen Augen ermordet. Sie wurde am leben gelassen, leidet aber seit jeder an Demütigen und allen möglichen Grausamkeiten. Nun ist sie aber jetzt soweit, dass sie eine Rebellion anzetteln will und sich nichts mehr gefallen lassen will.

Persönlich fand ich die Handlung einfach nur toll und bombastisch. Mir hat diese düstere Atmosphäre sehr zugesagt und ich fand es auch klasse, dass die Autorin eine sehr direkte, brutale Art hat und die Szenen auch so beschreibt, wie sie sind. Es gab einen Abschnitt, da ging es um eine Bestrafung und es hat mich fasziniert, wie real alles gewirkt hat und wie genau sie die Gefühle von Theo dargestellt hat. Absolut gelungen, zumindest aus meiner Sicht.

Die Sache mit der Rebellion und der Suche nach Verbündeten würde ich jetzt nicht unbedingt, als neuartig bezeichnen, denn es gab in letzter Zeit viele ähnliche Geschichten, allerdings kann ich sagen, dass ich mich doch sehr unterhalten gefühlt habe und ich die Handlung wirklich spannend fand. Es gab doch auch immer wieder kleinere Überraschungen im Plot, sodass ich es mehr oder weniger durchwegs als spannend bezeichnen würde.

Das Setting und die Beschreibung des Schlosses und des Hafen fand ich sehr ansprechend und schön realistisch beschrieben. Dadurch konnte ich mich noch um einiges besser in die Handlung einfühlen. Übrigens kommen auch die Gefühle in der Geschichte nicht zu kurz und gerade auf diesen Aspekt freue ich mich mehr in den Fortsetzungen zu erfahren, denn im ersten Band gibt es so eine kleine Dreiecksbeziehung. Bin gespannt.

Die Charaktere würde ich als gelungen bezeichnen. Alle wirkten auf mich sehr authentisch und tiefgründig beschrieben. Vorab muss ich natürlich Theo loben. Sie ist mit ihren 16 Jahren so reif und stark, dass es fast schon beneidenswert ist, denn sie muss Dinge erdulden, da hätte in anderer wahrscheinlich schon lange die Flucht ergriffen. Auf mich wirkte sie sehr sympathisch und nett. Wirklich eine tolle Person.

Ehrlich gesagt muss ich auch den Kaiser erwähnen, denn solch einen Fiesling, gibt es nicht oft und er wirkt sehr realistisch in seinen Handlungen. Ihn würde ich jetzt definitiv nicht als sympathisch bezeichnen, dennoch aber eine tolle Charakterbeschreibung.

Die Schreibweise der Autorin war sehr flüssig zu lesen. Das Buch war fesselnd, sodass ich es gar nicht weglegen wollte. Die Geschichte wird aus der Ich – Perspektive von Thora erzählt, was  mir gefallen hat, denn so bekommt man so einige interessante Einblicke in ihr Seelenleben. Die Handlung war gut verständlich und man konnte dieser ohne Probleme folgen. Ich würde den Stil auch als sehr bildhaft bezeichnen, denn es gibt viele tolle Details.

 

Zur Autorin:

Laura Sebastian, geboren im südlichen Florida, hat schon immer gern Geschichten erzählt. Nach ihrem Schauspiel-Abschluss am Savannah College of Art and Design hat sie sich in New York niedergelassen. Wenn sie nicht schreibt, liest sie, probiert neue Cookie- oder Cupcake-Rezepte aus, kauft Klamotten, obwohl ihr Schrank aus allen Nähten platzt, oder überredet ihren faulen und sehr wuscheligen Hund Neville, mit ihr spazieren zu gehen.

Mehr Infos zur Autorin: Laura Sebastian

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Eines meiner bisherigen Jahreshighlights. Tolles Setting, wunderbare Charaktere und eine spannende Handlung. Kann ich absolut weiterempfehlen.

 

Loading Likes...

1 Comment

  1. Ach wie toll! Ich freue mich auch schon sehr auf die Geschichte und durch deine Rezension jetzt nur noch mehr! <3
    Alles Liebe,
    Janika

Write A Comment

*