Erscheinungsdatum: 26.03.2018
Seitenanzahl: 340 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,99 Euro
  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Sie haben einander geliebt.
Sie wären füreinander gestorben.
Dann haben sie einander verraten. 

Als Jess in ihre Heimatstadt Detroit zurückkehrt, ist nichts mehr wie zuvor. Verachtet von ihrer großen Liebe East trifft sie auf Dane, der ihr den Weg zurück in ihre alte Gang, die „Black Bones“, ermöglicht. Von jetzt auf gleich findet sich Jess in einem erbitterten Kampf der beiden Erzfeinde wieder, bei dem nicht nur ihr Herz in Gefahr gerät. Denn auch East hat noch eine Rechnung mit ihr offen … 

Liebe oder Hass, Leidenschaft oder Rache – was wird am Ende siegen?

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil ich die Inhaltsangabe sehr ansprechend fand und ich wirklich gespannt war auf das Setting mit der Gang. Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass mich die Autorin absolut nicht enttäuscht hat.

Der Einstieg war sehr interessant, denn man liest von Jess, die in eine Art Camp ist, allerdings erfährt man im Laufe des Lesens, wieso sie dort gelandet ist. Sie war nämlich Mitglied einer Gang “Black Bones. Allerdings war das erste Kapitel mehr oder weniger ein Rückblick, denn Jess ist schon wieder frei und trifft auch auf ein Mitglieder ihrer alten Gang, sowie auf East. Mit diesem war sie damals zusammen.

Die Geschichte fand ich wirklich sehr spannend, denn schon alleine das Setting hatte was für sich und war sehr gelungen. Ich fand es toll, wie realistisch die Autorin, die Aspekte der Gang und deren Regeln beschrieben hat. Fand ich stellenweise sehr faszinierend. Auch die Idee mit den Hackern und den Angriffen, empfand ich als absolut spannend und interessant. Persönlich fand ich den Spannungsbogen durchwegs gehalten. Es hat mich aber auch gefreut, dass von der Autorin noch eine Menge an Emotionen in die Handlung eingebaut wurden. So war das Buch für mich eine tolle Mischung.

Die Personen waren übrigens richtig klasse beschrieben. Allen voran natürlich Jess, aber auch ihre Freunde und Familie waren sehr toll dargestellt, denn ich würde jetzt einfach mal alle als authentisch bezeichnen und  irgendwie wirkte auf mich auch jeder interessant und absolut tiefgründig.

Der Schreibstil war sehr fesselnd, denn ich wollte das Buch gar nicht weglegen. Es war auch alles sehr flüssig und locker, sodass man recht flott mit dem Buch durch ist.

Das Cover ist definitiv gelungen. Mir gefällt die dunkle Gestaltung sehr und ich finde es passt gut zur Geschichte.

 

Zur Autorin:

Josie Charles stammt aus einer mittelgroßen deutschen Stadt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Sie würde sich selbst als Romantikerin bezeichnen und hat eine Schwäche für schwierige Typen und mutige Frauen – trotzdem hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie den Mut fand, ihren ersten romantischen Roman zu veröffentlichen. Mit fast dreißig hat sie beschlossen, dass die Zeit reif ist. Für Leser und alle anderen ist sie auf Facebook jederzeit zu erreichen und freut sich über Rückmeldungen aller Art.

Josie Charles ist ein Pseudonym.

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle Buch, absolut süchtig machend und unterhaltsam. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Loading Likes...

Write A Comment

*