Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 29.09.2017
Seitenanzahl: 356 Seiten
Verlag: Latos Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,00 Euro
  • eBook: 3,99 Euro (KU: gratis)
  • Hörbuch: 16,71 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Chrissie will einfach nur weg. Weg aus Deutschland, weg von ihren Problemen und weg von dem Wahnsinn, der ihr Leben sein soll. Daher kommt ihr ein Praktikum in Namibia gerade recht. Sonne, Palmen und Strand, so hat Chrissie sich ihren Aufenthalt dort vorgestellt. Stattdessen landet sie mitten in den Slums von Namibia, wo Chrissies komplettes Weltbild auf den Kopf gestellt wird.
Am liebsten würde sie sofort wieder zurückfliegen. Doch dann trifft sie auf den Projektmitarbeiter Adam. Der unnahbare Mann kann mit Chrissie nichts anfangen, aber übt trotzdem eine große Faszination auf sie aus. Trotz aller Widrigkeiten kommen die beiden einander näher, aber gibt es für sie überhaupt eine Zukunft? Immerhin hat Chrissie nicht vor für immer in Namibia zu bleiben …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Barfuß im Sand” ist mein zweites Buch der Autorin und das erste aus der Barfuß – Reihe, welches ich nun gelesen habe. Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass ich definitiv verzückt bin, denn es konnte mich wirklich begeistern. Ich empfand die Geschichte als wunderbare Mischung, denn die es wird hier nicht nur ein wichtiges Thema bearbeitet, sondern es gibt auch noch Liebe und die Reiselust wird auch noch unterhalten.

Mir hat es gefallen, wie wir Chrissie nach Namibia begleiten dürfen. Sie macht hier ein Praktikum, allerdings wird es definitiv anders, wie sie es sich erwartet hatte. Ich fand dieser Einstieg sehr realitätsnah, denn ich möchte nicht wissen, wie vielen Personen, dass auch schon im realen Leben passiert ist. Stellenweise habe ich mich auch wirklich amüsiert, denn es gab so einige witzige Umstände, die mich wirklich amüsiert haben.

Allerdings ist die weitere Handlung nicht immer so positiv, dennoch habe ich mich unterhalten gefühlt. Man erfährt einiges über Chrissies Hintergrund und ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen. Mobbing ist aus meiner Sicht ein sehr ernstes und wichtiges Thema, welches einfach angesprochen gehört. Vielen Dank hierfür an die Autorin.

Natürlich verwöhnt uns die Autorin auch mit einer sehr schönen Liebesgeschichte, die ich wirklich sehr nett fand, denn es hat mir irgendwie gefallen, wie die beiden zueinander finden. Aus meiner Sicht richtig romantisch.

Chrissie fand ich einen sehr toll beschriebenen Charakter. Sie war mir zwar nicht unbedingt von Beginn an sympathisch, aber man erfährt im Laufe der Handlung mehr über sie und so konnte man sie dann wirklich gut verstehen und wieso sie so ist, wie sie ist. Was ich auch toll fand, war ihr starker Wille.

Adam war ja das männliche Gegenstück. Er wird als sehr ansehnlich beschrieben und so konnte ich ihn mir sehr gut bildlich vorstellen. Auch ihn fand ich toll beschrieben.

Die Nebencharaktere empfand ich auch als sehr schön gezeichnet und ich habe mich bei so machen Personen gefragt, ob es hier vielleicht eine Inspiration bei realen Personen gab.

Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Die Autorin bespricht hier sehr wichtige Themen in einer schönen Liebesgeschichte und diese Mischung hat mir gut gefallen. Das Setting fand ich gelungen und es hat mir gefallen, wie auch hier wichtige Aspekte beschrieben wurden. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, weil es so spannend und interessant war.

 

Zur Autorin:

Hannah Siebern ist 1986 geboren und hat die meiste Zeit ihres Lebens im schönen Münsterland verbracht. Ihr erstes Buch schrieb sie im Alter von 12. Zugegeben. Das Buch war bloß 60 Seiten lang und wurde nur von ihren Freundinnen gelesen, aber früh übt sich. Eigentlich wusste sie damals schon, dass sie gerne Autorin werden wollte, aber das erschien ihrem Umfeld ungefähr so abwegig, als hätte sie vorgeschlagen Popstar oder Schauspielerin zu werden. Also studierte sie erst einmal Pädagogik….

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Roman! Ich kann hier nur eine Kauf – und Leseempfehlung aussprechen. Wirklich gelungen.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*