Erscheinungsdatum: 23.11.2018
Seitenanzahl: 382 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 13,99 Euro
  • eBook: 3,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit seiner Ex-Freundin seiner ersten großen Liebe Alexis nach knapp fünf langen Jahren wieder. Die Freude darüber währt jedoch nur kurz, denn Alexis konfrontiert ihn plötzlich mit einer Wahrheit, die bereits viel zu lange verschwiegen wurde – mit ihrer vierjährigen Tochter Josie, die Cage verdächtig ähnlich sieht.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Die ist der Auftakt zur Still – Reihe und es ist die Geschichte von Alexis und Cage. Die beiden sehen sich zufällig auf der Hochzeit einer Exfreundin von Cage wieder. Alexis hat eine große Überraschung für ihn, denn sie hat ihre vierjährige Tochter dabei, die Cage sehr ähnlich ist.

Persönlich hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, denn es geht sehr emotional zur Sache und ich musste doch so einige Tränchen verdrücken. Ich habe mich irgendwie gefreut, dass es hier mal eher ruhiger bleibt und die Autorin nicht von einem großen Ereignis zum nächsten eilt. Sie behandelt hier auf sehr interessante Art, ein Thema, dass absolut aus dem Leben gegriffen sein kann und was sich daraus für Probleme entwickeln können. Es werden Themen, wie Freundschaft, Liebe und auch Verständnis besprochen und zwar auf eine sehr ansprechende Weise, sodass es sicher nicht mein letztes Buch der Autorin sein wird.

Das Ende hat es übrigens in sich und war für mich total überraschend. Leider muss ich nun noch etwas warten, denn ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Alexis und Cage fand ich zwei absolut gelungene Hauptprotagonisten. Alexis war mir zwar nicht von Beginn an symapthtisch, denn ich bin der Auffassung, dass man so diverse Sachen seinem Gegenüber sagen sollte. Allerdings konnte ich im Laufe der Geschichte ihre Taten absolut nachvollziehen und verstehen. Ich würde sie dadurch auch als glaubwürdig bezeichnen. Cage war sogleich sympathisch und er machte auf mich einen sehr netten Eindruck. Ich würde ihn als den typischen Sportler bezeichnen, der in solchen Geschichten auftaucht, allerdings mit einer Verbesserung, denn er wirkte nicht, wie der Frauenheld schlechthin. Seine Art gegenüber Josie empfand ich als niedlich.

Die Nebencharaktere waren ebenso gelungen und gut beschrieben. Besonders Josie war wirklich reizend.

Von der Schreibweise bin ich sehr angetan, denn diese war so angenehm zu lesen und es war alles so emotional, aber ohne kitschig zu wirken. Das Buch war sehr flüssig und flott zu lesen. Der Handlung konnte man wirklich sehr gut folgen, denn alles war wunderbar verständlich.

Das Cover ist sehr schön und mir gefällt die Wahl der Farben.

 

Fazit:

Tolle Geschichte, die sehr wichtige Themen behandelt. Es war ein Emotionales auf und ab, welches mich absolut begeistert hat.

5 von 5 Sterne.

 

Zur Autorin:

Katie Weber wurde 1986 in Sibirien geboren. Seit 1992 lebt sie in Deutschland. Schon als Kind wollte sie Schriftstellerin sein und schrieb oft und gerne Kurzgeschichten. Bereits seit 2012 schreibt sie Bücher und hat sich 2016 dazu entschieden, diese zu veröffentlichen. Mit ihrem Lebensgefährten lebt sie in der Nähe von Heidelberg im schönen Odenwald.

Quelle: Amazon

 

Loading Likes...

Write A Comment

*