Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 15.03.2019
Seitenanzahl: 245 Seiten
Verlag: digi:tales
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Die 17-jährige Cora ist ein Monster. Seit sie im Meer von einer Qualle angegriffen wurde, wird ihre Haut immer dann giftig, wenn sie Angst hat. Nachdem sie in Notwehr einem Mann das Gesicht verätzt, wird sie im “Zoo der Monster” eingesperrt. Dort soll sie ihre Kräfte zur Schau stellen, um die Zoo-Besucher zu unterhalten. Alles, woran Cora denken kann, ist Flucht. Doch ausgerechnet der für seine Gnadenlosigkeit bekannte Wärter Grayson erwischt sie bei dem Versuch. Zu Coras Verwunderung bestraft er sie nicht. Sieht er in ihr mehr als ein abscheuliches Monster? Aber wie soll sie ihm beweisen, dass sie harmlos ist, wenn sie ihm mit jeder Berührung Schmerzen bereitet? Cora muss lernen, ihre Angst zu überwinden, denn am Ende kann nur ein Kuss sie befreien.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Ich bin ein großer Fan der Autorin, obwohl ich noch nicht alles von ihr gelesen habe, dennoch war es für mich selbstverständlich, dass ihr neuestes Werk bei mir einziehen darf, denn ich finde ja bereits die Gestaltung des Covers recht ansprechend und geheimnisvoll.

Im Mittelpuntk dieser Geschichte steht Cora. Diese ist ein sogenanntes Monster und kann mit ihrer Haut andere Menschen verletzen, denn diese ist giftig. So landet sie im Zoo und soll zur Unterhaltung der Menschen dienen. Allerdings gibt es nur eines, was sie wirklich will und zwar flüchten. Als dann auch noch ein Wärter auftaucht, der normalerweise absolut gnadenlos ist, kommen auch so richtig Gefühle ins Spiel.

Ich fand das Buch toll, denn die Idee mit diesen Monstern hat mir gefallen und fand ich auch von der Autorin toll umgesetzt. Gerade das man erst im Laufe der Handlung mehr über die Hintergründe erfährt, hat mich sehr angesprochen. Dadurch bleibt der Beginn des Buches recht geheimnisvoll und so war auch der Spannungsbogen sehr gut. Ich wollte nämlich unbedingt wissen, was es mit Cora und den anderen Monstern auf sich hat. Die Atmosphäre im Zoo machte einen recht düsteren und eher traurigen Eindruck, was ich jetzt aber sehr passend fand, denn dadurch wirkte die Geschichte noch realer auf mich. So konnte ich mich noch besser in Cora einfühlen. Generell muss ich noch sagen, dass die Handlung von Kreativität nur so sprüht und ich mich doch so manches Mal gewundert habe, woher die ganze Inspiration kommt. Einfach genial. Ein großer Pluspunkt war auch die Sache mit den Gefühlen von Cora, aber es hat hat mich gefreut, dass es nicht so im Mittelpunkt stand.

Die Protagonisten waren wunderbar getroffen und authentisch beschrieben. Besonders loben muss ich Cora. Ich fand diese so stark und eine richtige Persönlichkeit, obwohl sie noch sehr jung ist. Auch machte sie einen sehr sympathischen Eindruck. Richtig toll.

Die Schreibweise war wie immer ein Genuss. Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt und es war einfach so toll zu lesen. Es gab allerdings einen kleinen Kritkpunkt und zwar: Das Ende kam viel zu schnell. Das Setting und auch die Handlung waren richtig klasse getroffen und schön beschrieben.

 

Fazit:

Tolle, kreative Geschichte, die mich absolut verzückt hat. Spannend, emotional und viel Fantasy. Einfach klasse und kann ich absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

1995 in Oberösterreich geboren, machte sie 2014 ihren Abschluss an der HLW Steyr mit dem Schwerpunkt Design und Produktinnovation. Neben dem Malen und dem Lernen von Sprachen ist das Schreiben schon seit ihrer Kindheit eines ihrer größten Hobbys.

Quelle: Amazon

 

Weitere Geschichten, die mir von der Autorin bereits bekannt sind:
Loading Likes...

Write A Comment

*