9783453358508_Cover

Erscheinungsdatum: 13.07.2015
Seitenzahl: 304
Verlag: Diana Verlag
Erhätlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro
Hier erhältlich: Amazon , Randomhouse , Thalia

Klappentext:

Zefix, die Leichen waren früher auch besser!

Hochsommer in München. Die Stadt glüht. Ebenso wie die neu erwachte Liebe zwischen der Rechtsmedizinerin Dr. Sofie Rosenhuth und Hauptkommissar Joe Lederer. Doch die Leiche einer alleinstehenden Adligen, verblutet in der eigenen Badewanne, verhindert, dass die beiden von einer zweiten Hochzeit träumen können. Zumal Sofies Verehrer, Charly Loessl, mit besagter Dame verheiratet war und nun ihre Hilfe braucht. Aber hat der smarte Polizeireporter noch mehr zu verbergen als seinen Adelstitel?
Ein neuer Fall für die narrisch erfolgreiche Rechtsmedizinerin Dr. Sofie Rosenhuth

Quelle: Bloggerportal

Zur Autorin:

Der Name Felicitas Gruber ist ein Pseudonym und zwar für Brigitte Riebe und Gesine Hirsch. Beide leben in München. Für die Reihe der Kalten Sofie haben die beiden bereits zwei vorherige Titel geschrieben.

Leseeindrücke:

Es ist mittlerweile der dritte Fall von der Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth, die beiden vorherigen Titel habe ich nicht gelesen. Das Buch spielt in München und Umgebung, da ich auch bereits in München war, muss ich sagen, bin ich ein Fan der Stadt und die Autorin hat es sehr gut beschrieben.
Man steigt gleich zu Beginn mitten im Geschehen ein. Es wird die Leiche einer Adeligen gefunden. Sofie und ihr Kollege Joe werde dorthin gerufen und alles untersuchen, dann kommt noch Charly der Polizeireporter und verhält sich plötzlich sehr komisch und verschwindet.
SPOILER:
Nach gründlicher Untersuchung stellen Sofie und Joe fest, dass die Leiche die Exfrau von Charly ist. Charly ist verschwunden, weil man am Tatort einige Dinge gefunden hat, die auf ihn hindeuten.
Sofie versucht nun Charly zu helfen, da sie nicht glaubt, dass er Schuld hat.
Natürlich ist es in einem Krimi nicht mit einem Mord getan und die Münchner Polizei und Sofie hat noch einiges zu tun.
Da ich das Ende natürlich nicht sagen will, bitte lest das Buch. Es lohnt sich!
Mit hat das Buch sehr gut gefallen, ich fand es von vorne bis hinten sehr spannend und hat auch eine große Portion Humor dabei.
Lieblingsperson hatte ich jetzt eigentlich nicht, weil alle unterschiedlich nett waren, allerdings war die Episode mit der Dusche und Sofie schon sehr amüsant, schon fast gemein, vor allem bei der Hitze.
Ich finde den Autoren ist es gelungen, einen netten Krimi zu schreiben und der Schreibstil finde ich gut.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen, der Hirsch super, auch mit dem blauen Horn ist sehr gut gelungen.
Was ich auch klasse fand, ist der Dialekt. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan, wenn ich im Dialekt lesen muss, ich finde, aber wenn es zur Situation und ins Buch passt, super!

Fazit:

4 von 5 Sternen. Ich wollte eigentlich 5 Sterne geben, aber irgendwie ist keiner der Personen herausgestochen. Aber ich würde es jedem der Krimis mag weiterempfehlen

 

Loading Likes...

Write A Comment

*