annafischer
(c) AuthorsAssistant

 

Werbung

Endlich gibt es ein neues Buch der Liebesbuchautorin Anna Fischer und sie hat es mal wieder geschafft, mich zu begeistern, denn sie hat ein richtig originelles Paar geschaffen. Einen Finanzheini und eine Umweltaktivistin. Diese Idee macht es natürlich sehr spannend, ob es zwischen dem Paar auch klappen wird.

Josie, die Hauptprotagonistin, bezeichnet sich selbst als Umweltaktivistin. Nun ist das ja ein Thema, das aktuell auch in der Realität in aller Munde ist und dennoch muss man zuerst überlegen, was ist die Idee hinter dieser Berufung.

Um der Natur, also der Erde, den Menschen in der dritten Welt und den Tieren eine Stimme zu geben.

Diese Aussage von Josie fasst die Bezeichung eines Umweltaktivisten sehr gut zusammen und man muss nicht groß grübeln. Josie war in führender Position tätig, als es zu einem Vorfall gekommen ist. Ihr Wunsch ist es aber, wieder an der Front tätig zu sein. Auch im realen Leben, gibt es verschiedene Einsatzbereiche, sodass man entweder vor Ort arbeiten kann oder eine entsprechende Organisation sucht und eventuell Glück hat, dass man gleich eine höhergestellte Position erhalten kann. Im Bereich des Umweltschutzes, gibt es auch wieder Differenzierungen, wie Gewässer, Klima, Schutz der Menschen oder Tiere. Ich denke auch, dass man bei sich im kleinen beginnen kann und eventuell bereits im eigenen Leben Dinge ändern kann, um die Umwelt zu schonen. Beispielsweise radeln, statt Auto fahren.

Josie war für mich von der Beschreibung her, die Umweltaktivistin schlechthin. Sie machte einen sehr natürlichen Eindruck und wirkte total entspannt, was ja nicht unbedingt möglich ist, wenn man einer richtigen Arbeit nachgeht. Ich empfand sie aber als absolut sympathisch, denn ihre Art war klasse. Das i-Tüpfelchen war für mich noch ihre schusselige Art, die sich wiederkehrend zeigt. Ich bin übrigens genauso.

 

Wenn ihr mehr über Josie oder Adam erfahren wollte, müsst ihr unbedingt das Buch lesen….. hier eher: Habe ich euch neugierig gemacht?

Dann lest unbedingt in »Herz im Schneegestöber« von Anna Fischer rein und erfahrt über Josie, ihre Arbeit dem attraktiven Adam Harper.

Wie jedes Jahr will Umweltaktivistin Josie Weihnachten bei ihrer Familie in den USA verbringen. Auf dem Weg dorthin macht sie unfreiwillig Bekanntschaft mit dem gut aussehenden, aber arroganten Finanzmanager Adam Harper. Sehr schnell prallen ihre Weltanschauungen aufeinander.

Dann legt auch noch ein Jahrhundert-Schneesturm den gesamten Flugverkehr lahm. Weil Josie es zu Weihnachten nach Hause schaffen und Adam zu seinem wichtigen Geschäftstermin kommen will, schließt das ungleiche Paar notgedrungen Waffenstillstand und begibt sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip. Und plötzlich kommen bei beiden wider Erwarten mitten im Schneegestöber Frühlingsgefühle auf …

Mehr Infos: Amazon

 

Hier habe ich noch die Tourübersicht für euch, denn es gibt noch einige interessante Beiträge zu diesem Buch.

 

Gewinnspiel:

Da nun ja die dunkle, düstere Jahreszeit beginnt, möchte ich euch ein wenig erfreuen und habe das Vergnügen zwei signierte Exemplare “Herz im Schneegestöber” verlosen zu dürfen.

Kommentiert was für euch kurz vor Weihnachten am schlimmsten wäre. 

Da Gewinnspiel startet am 06.11.2019 und endet am 08.11.2019 um 23.59 Uhr.

Teilnahmebdingungen siehe unten.

 

 

Teilnahmbedingungen für das Gewinnspiel: 

Der Teilnehmer akzeptiert die Bedingungen durch Kommentar des Beitrages
Barablöse nicht möglich
Zeitvorgaben nicht verhandelbar
Der Teilnehmer ist 18 Jahre alt oder mit Erlaubnis der Eltern
Der Teilnehmer willigt ein, dass sein Name im Fall des Gewinns auf der Internetseite veröffentlicht wird
Teilnahme nur in Deutschland möglich oder die Mehrkosten für den Versand werden übernommen
Nur eine Teilnahme pro Bewerber

Loading Likes...

21 Comments

  1. Stefanie Just Reply

    Für mich wäre wohl auch ein riesiger Schneesturm das schlimmste, wenn man drinnen festsetzt obwohl man noch tausend wichtige Dinge zu erledigen hätte.

    LG Steffi

  2. Wenn mein Schatz krank wäre oder ich meine Bonuskinder nicht mehr sehen könnte.

  3. Christina Schmädicke Reply

    Ich finde es ist eine schwierige Frage, aber ich glaube wenn die Familie sich zu Weihnachten nicht sieht und man es alleine verbringen muss. Und das ist für viele schon traurige Realität.

  4. Karen Grace Holmsgaard Reply

    Für mich wäre ein Unfall schlimm, auch wenn es nur ein kleiner wäre. Selbst ein kurzzeitiger Ausfall würde Zeitverlust bedeuten. Von den Schmerzen mal ganz abgesehen.

    Gruß Karen

  5. Hallo. Danke für die tolle buchvorstellung. Es wandert sofort auf meine Wunschliste.
    Das schlimmste wäre, wenn es jemand von meinen Lieben schlecht gehen würde.
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße Sonja

  6. Sonja Maus Reply

    Meine Mama ist ein Christkindl und sehr krank, für mich wäre es das schlimmste wenn sie den Kampf kurz vor Weihnachten verliert.
    LG Sonja

  7. Claudia Büttner Reply

    Guten Morgen ☕
    Vielen lieben Dank für die tolle Buchvorstellung.
    Für mich wäre es an Weihnachten das schlimmste wenn was mit meinen Liebsten passieren würde.

  8. Das schlimmste wäre definitiv wenn jemand aus meinem Familien oder Bekanntenkreis krank wird . . . Alles andere kann man steuern oder regeln. Auch schlimm wäre wenn ich Weihnachten zu Hause sitze und NIX zum lesen hätte. LG

  9. Im Laufe der Jahre ist schon einiges schief gegangen kurz vor Weihnachten. Aber meine Liebsten haben es immer geschafft, dass es trotzdem ein harmonisches Fest wurde. Mittlerweile mache ich mir darüber keinen Kopf mehr.
    Das “Schlimmste” war bisher ein Stromausfall Heilig Abend während wir am Kochen und Vorbereiten für die ganze Familie waren. Ein Elektriker war nur auf lange Sicht zu bekommen und er hatte keine so alten Sicherungen, wie in dem Haus notwendig waren. Kurzerhand wurde alles eingepackt und die Feier zu meinen Eltern verlegt. Alles ein wenig hektisch und improvisorisch, aber dann trotzdem noch schön.

  10. Brigitte Puchta Reply

    Zur Weihnachtszeit und Weihnachten allgemein wäre das schlimmste für mich einen geliebten Menschen zu verlieren.

  11. Ina Olbrecht Reply

    Für mich ist ein schlimmer Gedanke, am Weihnachtsabend allein zu sein. Das möchte ich nicht erleben müssen.

  12. Es wäre schlimm, wenn jemand in meinem näheren Umfeld krank wäre

  13. Für mich wäre es am schlimmsten, wenn jemand aus der Familie krank wäre oder ihm etwas zustoßen würde.

  14. Frauke Porsche Reply

    Das schlimmste zu Weihnachten für mich wäre nicht zu meiner Familie fahren zu können, denn ich wohne als einzige weiter weg und alle anderen feiern zusammen.

  15. Für mich wäre es schlimm wenn jemand aus meiner Familie krank wäre oder jemanden etwas schlimmes passiert.

  16. Für mich wäre es schlimm wenn jemand aus meiner Familie krank würde oder jemanden etwas schlimmes passiert.

  17. Kathrin Wiemann Reply

    Danke für die Buchbeschreibung 😊
    Für mich wäre es das schlimmste, wenn der Familie was passiert. Mein Schwager ist im Frühjahr schwer erkrankt und ich hoffe, dass ihm nichts passiert und er noch etwas Zeit hat 😢
    Danke für das Gewinnspiel 🍀

  18. Ilona Hassmann Reply

    Das schlimmste Weihnachten wäre für mich, meinen Partner durch seine schwere Krankheit zu verlieren… 🙏💞

  19. Wenn in unserer kleinen Familie jemand schwer Krank würde oder gar ein Todesfall

  20. Für mich wäre das schlimmste, wenn meine liebsten krank und unglücklich in der Vorweihnachtszeit wären. 🙁

  21. Daniela Schiebeck Reply

    Wenn es mir gesundheitlich richtig schlecht gehen würde und ich z. B. ins Krankenhaus müsste.

    Liebe Grüße
    Daniela

Write A Comment

*