Huhu meine Lieben,

es ist mir eine Freude euch hier bei meinem Beitrag zur Blogtour “Solange deine Schatten flüstern” von Britta Orlowski begrüßen zu dürfen. Leider ist bereits ja bereits der letzte Tag angebrochen, aber ich habe hier nochmals die Übersicht der kompletten Tour für euch:

Tourübersicht


Hier gibt es noch mehr Infos zum Buch: Amazon, Verlag

So, nun geht es zu meinem Beitrag. Und zwar durfte ich ein Interview mit der lieben Britta führen. Ich habe sie übrigens auch gebeten, dass sie sich mit ein paar kurzen Sätzen vorstellt, sodass wir sie besser kennenlernen können.

 

Ich arbeite in zwei Berufen, als Arzthelferin und Autorin. Beides möchte ich nicht missen. Liebe ist immer ein zentrales Thema in meinen Büchern. Obwohl ich keine Friede-Freude-Eierkuchen Liebesgeschichten schreibe, sondern meistens sehr ernste Themen einfließen. Ansonsten liebe ich unseren Garten, nähe Quilts und Kissen und probiere gern neue Rezepte aus.

 

 

Welche der Szenen im Buch waren für dich am schwierigsten zu schreiben?

Am schwierigsten war für mich eindeutig die Szene, als Ben den ersten Abend auf dem Hof seinen Albtraum hatte. Also der Traum selbst.

 

 

Gibt es im Buch eine Person, die dir besonders nahe ist? Wenn ja, wieso?

 

Ja, es gibt zwei Personen, die mir besonders nah sind: Ben und Fynn. Die Geschichte basiert auf wahren Ereignissen. Die Brüder sind meine Söhne.

Wenn du ein Tier sein müsstest, auf welches würde deine Wahl fallen und wieso?

 

Ich möchte absolut kein Tier sein. Am liebsten bin ich ich selbst.

 

Wie bist du beim Verlagshaus el Gato gelandet?

 

Das Verlagshaus el Gato wurde mir von mehreren Seiten empfohlen, außerdem ist es von mir aus nicht weit bis nach Berlin. Ich habe dort angerufen, durfte das Manuskript einreichen und wurde genommen.

Woher hattest du die Inspiration für “Solange deine Schatten flüstern?

 

Wie gesagt, das Buch basiert auf einer wahren Geschichte. Ich hatte “Fynn” versprochen, wenn ich überlebe, schreibe ich eine Geschichte für dich und für deinen Bruder. Nun habe ich es eingelöst.

Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

 

Keine Dinge, sondern meine Familie. Das ist für mich das Wichtigste auf der Welt. Die Liebe zu ihnen.

 

Wie war dein Wechsel von der zahnmedizischen Fachangestellten zur Schreiberei? Oder bist du in diesem Beruf auch noch im Einsatz?

Ich habe lange parallel in beiden Berufen gearbeitet. Dann kam der Unfall und ich wurde entlassen. Lange Zeit konnte ich aus emotionalen Gründen nicht mehr in einer Zahnarztpraxis arbeiten. Allerdings versuchte ich, nicht aufzugeben und fand per Zufall einen Job im Buchladen. Das hat mir unglaublich gut getan. In neun Jahren arbeitete ich in drei verschiedenen Buchläden. Leider musste einer nach dem anderen schließen. Das finde ich ganz schlimm. Daher hier meine Bitte: kauft, wenn es euch möglich ist beim kleinen Buchhändler vor Ort.

Wieder entdeckte ich zufällig ein Inserat in der Tageszeitung, dass eine medizinische Fachkraft in einer Arztpraxis gesucht wird. Ich dachte, probieren kannst du es ja und schickte eine Bewerbung ab. Es klappte und ich bin dort sehr gern tätig. Das Zauberhafte ist: ich darf trotzdem meine Geschichten trotzdem erfinden. Für mich bedeutet das ein großes Geschenk und jeden neuen Tag bin ich dankbar dafür.

 

Welches ist dein absolutes Lieblingsdessert?

 

Oh, ich liebe Desserts und könnte mich gar nicht entscheiden. Vor allem probiere ich gerne neues aus. Ziemlich weit oben steht mein Himbeer-Tiramisu. Heute gibt es Buttermilchcreme mit Sauerkirschen.

 

 

Zuerst möchte ich meinen Dank an Britta schicken. Vielen Dank für deine Zeit und die tollen Antwort.

Selbstverständlich habe ich das

Gewinnspiel

nicht vergessen. 🙂

Das Gewinnspiel läuft vom 11.06 bis 17.06.2018. Beantwortet in diesem Zeitraum die Frage des Tages,  damit ihr in Lostopf hüpft und so eine Chance für einen der folgenden tollen Gewinne habt.

  1. Preis: eine Jeanstasche (selbstgenäht) + 1x Solange die Schatten flüstern in Print
  2. Preis: eine Krimskramtasche aus Jeansstoff (selbstgenäht)
  3. Preis: ein T-Shirt passend zum Buch (Größe M oder L nach Wahl)

 

Da mir ja Britta bei der Tierfrage nicht helfen konnte, da sie kein Tier sein möchte, müsst ihr mir helfen.

Wenn ihr ein Tier sein müsstet, welches wäre es und wieso?

Vielen Dank für euren Besuch und schaut auch noch bei den anderen Beiträgen vorbei, denn ihr könnt bis zu 5 Lose sammeln und vergrößert so eure Chance auf einen der Gewinne, Eva

 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Dieses Gewinnspiel wir von der Netzwerk Agentur Bookmark organisiert

Loading Likes...

11 Comments

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, also ich bin eigentlich auch so kein Fan von Mensch in Tierverwandlung, weil ich immer etwas in Sorge wäre, dass das mit der Rückverwandlung nicht klappt. Denn ich bin mit meiner menschlichen Gestalt durchaus zufrieden!

    Aber wenn Verwandlung dann wahrscheinlich in eine,einfach Hauskatze
    ….also nichts besonders etwas wie eine Rassekatze oder ähnliches…denn da muss man doch befürchten man wird eingefangen und vielleicht sogar eingesperrt.

    Ich mag, ungerne auffallen.

    LG..Karin..

    • Eva - Maria Reply

      Hallo Karin,
      Danke für deinen Besuch.

      Heute finde ich es echt faszinierend, dass es da schwierig ist mit solch einer Tierfrage. 🙂

      Katzen finde ich auch toll, ich würde auch einen normalen Stubentiger bevorzugen, die haben ja meist mehr Persönlichkeit.
      Ich wäre ja gerne ein Faultier, finde ich genial diese Tiere.

      Liebe Grüße, Eva

  2. Hallo Eva,
    was ein Interview … da bin ich ja fast was enttäuscht. Wie könnt ihr mich so neugierig machen – und dann so viel in der Schwebe lassen?
    Bin ja total geschockt dass die Story auf Wahrheit sich beruft – und dass die Figuren Ben und Fynn für Brittas Söhne stehen.

    Und dass Britta wohl einen schweren Unfall hatte?

    Fragen über Fragen, die sich mir nun stellen … aber ok 😉 Scheint ja alles gut gegangen zu sein. Wobei mich jetzt schon noch interessiert hätte, ob es ihr geholfen hat, dass sie diese Erlebnis in diesem Buch verarbeitet hat? Ob ihr das eine Hilfe war?

    Ich bin auf jeden Fall nun noch überzeugter, dass ich dieses Buch unbedingt lesen MUSS und nun bestimmt auch ganz anders an die Geschichte rangehe.

    Zu der Gewinnspielfrage – mit der tu ich mir ein wenig schwer, da sie für mich so aus dem Zusammenhang gerissen ist… aber ich versuch es.
    In erster Linie geht es mir wie Britta – ich möchte am liebsten einfach ich selbst sein (bin es ja auch *lol*) ABER wenn ich mich für ein Tier entscheiden müsste, dann wäre das die Katze. Ich denk mir oft wenn ich meine Stubentiger so anssehe, dass ich so leben möchte *lol*…. schlafen, fressen, gekrault werden – und wenn ich mag wieder schlafen *lach*… ach ja …

    LG Bibi

    • Eva - Maria Reply

      Hallo Bibi,

      ja, es ist ja Sinn und Zweck, dass man auf ein Buch “heiß” gemacht wird, aber nicht zu viel verraten wird, sonst wäre es ja fad 😉

      Ich finde es ganz interessant, dass dieses Mal so schwierig war mit der Tierfrage. Persönlich finde ich die nämlich ganz leicht.
      Ich wäre ja gerne ein Faultier. Immer im Baum hängen und essen, finde ich klasse 😉

      Liebe Grüße, Eva

    • Liebe Bibi, Eva hat es schon richtig gesagt. Wir wollen natürlich auf das Buch neugierig machen.
      Nicht ich hatte den schweren Unfall, sondern meine Jungs und nein, es ist eben nicht alles gut gegangen.
      Unsere ganze Familie ist emotional schwer verletzt worden, weil wir einen sehr lieben Menschen verloren haben.
      Ja, dieses Buch hat mir sehr geholfen. Im Grunde tun das alle meine Romane. Das Schreiben ist Medizin für mich. Ich glaube an ein Wiedersehen im Himmel und bis es so weit ist, denke ich ich mir halt Geschichten aus. Für mich, für euch, für jeden der mag.

      An dieser Stelle möchte ich mich für die großartige Blogtour bedanken. Jeder Beitrag war spitzenklasse. Wann lesen wir uns wieder?

  3. Daniela Latzel Reply

    Halloooooo,

    vllt. eine Eule, sie sind tolle Tiere, oder aber auch eine Löwin die stark, schnell und beschützend ist.
    Liebste Grüße Daniela

  4. Jenny Siebentaler Reply

    Ein Eichhörnchen wäre meine Wahl weil es kleine niedliche und schlaue Tierchin sind und als Fantasy Figur an meiner Seite genauso spannend wäre wie wenn ich selbst eins sein könnte!
    LG jenny

  5. Daniela Schiebeck Reply

    Ein Adler, weil ich dann frei wäre und überall hin fliegen könnte, wo ich möchte

  6. Hallöchen,
    ich bin ein totaler Fan von Gestaltwandlern und ihren Geschichten.
    Könnte Tiger, Wolf und co sagen.Aber entscheide mich für einen Panther.
    Weil er Flink, Gelenkig und Elegant ist.
    LG
    Angela K.

  7. Hi,
    ich wäre gerne ein Adler, der fernab irgendwo lebt, wo kein Mensch hinkommt.
    Liebe Grüße
    Biggi

  8. Hallo Eva-Maria,

    danke für dein schönes und neugierigmachendes Interview, es hat mir richtig gut gefallen.

    Für mich ist die Frage auch ziemlich schwierig…
    Ich tendiere zu einem Hund, denn ich bin treu und beschütze meine Familie. Aber insgeheim wäre ich gerne frei und möchte hoch in die Lüfte fliegen, wie ein Adler.

    LG Angélique

Write A Comment

*