Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 19.06.2018
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Planet!
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 17,00 Euro
  • eBook: 12,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. 
Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Quelle: Verlag

Meine Meinung:

Was für ein toller Auftakt. Das Buch habe ich zufällig gesehen, war aber so angetan von der Inhaltsangabe, sodass ich das Buch unbedingt lesen musste

Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde. Wir dürfen hier Cat begleiten, die mehr oder weniger alleine ist, denn ihr Vater ist weg. Ebenso ihr Freund. Sie ist eine sehr begabte Hackerin, die für die Rebellen im Einsatz ist. Und bevor ich es vergesse, es gibt auch noch einen Virus, der tödlich ist. Eines Tages trifft sie auf Cole, der zu Beginn sehr geheimnisvoll wirkt.

Persönlich fand ich die Handlung wirklich klasse, denn es war spannend und amüsant. Ich fand die Idee mit dem Virus absolut gelungen umgesetzt. Es hat mich gefreut, welche Details von der Autorin umgesetzt wurden. Allerdings möchte ich sagen, dass es mir doch stellenweise zuviele technische Details waren und so fand ich manche Abschnitte doch etwas zäh. Die Autorin hat aber alles wirklich sehr gut erklärt und als ich mich dann daran gewöhnt hatte, habe ich mich in der Geschichte wirklich wohlgefühlt. Der Aufbau war ganz ordentlich, denn die Handlung beginnt eher langsam und je weiter man liest, desto spannender wird es und so wurde der Spannungsbogen dann bis zum Ende wirklich sehr gut gehalten. Die Autorin gibt dem Leser auch wirklich keine Pause, was ich doch ganz toll fand.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker und das Buch hat mich absolut gefesselt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Cat erzählt. Die Handlung war gut verständlich, trotz der vielen wissenschaftlichen Details. Es war alles wunderbar gut beschrieben.

Das Cover gefällt mir ganz gut und ich finde es toll, dass es zuerst einen doch dezenten Eindruck macht.

Zur Autorin:

Emily Suvada wurde in Australien geboren, wo sie einen Abschluss in Mathematik gemacht hat. Wenn sie nicht gerade Algorithmen entwickelt oder sich dem Schreiben widmet, findet man sie beim Wandern, Fahrradfahren oder bei chemischen Experimenten in ihrer Küche. Im Moment lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Portland, Oregon.

Mehr Infos zur Autorin: Twitter, Instagram

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Toller, fesselnder Auftakt. Die Mischung aus Wissenschaft und Spannung hat mich fasziniert und begeistert. Bin gespannt auf die Fortsetzung. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*