Erscheinungsdatum: 01.12.2019
Seitenanzahl: 223 Seiten
Verlag: LYX
Erhältlich als:

  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Wenn aus einer Nacht so viel mehr wird … 
Für Luca gab es genau zwei Dinge im Leben: Eishockey und Frauen. Bis sein Bruder bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, und Luca das Sorgerecht für seine kleinen Nichten und Neffen übertragen wurde. Sie sind nun seine oberste Priorität – egal wie schwer es ihm fällt, die richtige Balance zwischen seiner Rolle als alleinerziehender Vater und Eishockey-Superstar der “Chicago Devils” zu finden. Ablenkung ist das letzte, was er jetzt gebrauchen kann – und doch geht ihm Abby Daniels seit seiner leidenschaftlichen Nacht mit ihr nicht mehr aus dem Kopf …
Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Eishockeyspieler gehen bei mir immer und so habe ich zum zweiten Teil der Chicago Devils – Reihe gegriffen. Die Geschichte steht für sich alleine, sodass man das Buch auch ohne Vorwissen lesen kann.

Im Mittelpunkt stehen Luca und Abby. Beide treffen sich zufällig, aber es funkt und so gibt es in der Nacht schon einen One Night Stand. Gerade Abby ist es sehr wichtig, dass sie keine weiteren Verpflichtungen hat, denn man merkt schon gleich, dass mehr dahinter ist. Allerdings erfährt man das erst im Laufe der Handlung. Luca hat nämlich auch ein großes Paket zu tragen, denn er ist nicht nur der typische Eishockeyspieler, sondern muss sich auch noch um die Kinder seines Bruders kümmern, welcher leider bereits verstorben ist.

Ich fand das Buch toll, denn es ist eine schöne Sportler – Liebesgeschichte, die sehr emotional, aber auch unterhaltsam ist. Ich sage hier nur Männer und Nagellack. Wirklich amüsant. Emotional ist die Geschichte vor allem, weil Abby eine schwierige, traurige Vergangenheit hatte, die sie zuerst verarbeiten muss um wieder glücklich werden zu können. Romantisch ist die Handlung natürlich auch, denn es ist wirklich reizend, wie die beiden zueinander finden. Die Autorin hat noch ein paar Überraschungen am Start, sodass ich mich toll unterhalten gefühlt habe.

Kleiner Kritikpunkt von mir ist, dass ich gerne mehr Abschnitte vom Eishockey und den Spielern gehabt hätte. Die Autorin erwähnt zwar kurz ein Wohltätigkeitsspiel und auch die Gruppendynamik unter den Spielern, aber ich hatte das Gefühl, dass es nur am Rande erwähnt ist. Ich finde es nämlich immer sehr schade, wenn ein Buch unter einem bestimmten Motto läuft und das dann nicht wirklich im Fokus ist.

Der Schreibstil der Autorin war flüssig und locker, sodass die Geschichte sehr angenehm zu lesen war. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten  erzählt, was sehr schön vielfältig ist und man einen tollen Einblick in das Gefühlsleben der Personen bekommt. Die Autorin schreibt schön auf den Punkt und man hat so keinen Leerlauf in der Geschichte, denn es ist einfach immer was los.

Das Cover finde ich gut und sehr passend für den Inhalt.

 

Fazit:

Gelungener Sportlerroman, der toll unterhält. Klare Weiterempfehlung.

4 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Brenda Rothert lebt in Illinois, wo sie lange als Journalistin arbeitete. 2013 hängte sie ihren Job endgültig an den Nagel, um sich ganz dem Schreiben von Liebesromanen zu widmen. Sie liebt Cola Light, Schokolade, gemütliche Wochenenden und Happy Ends.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*