Erscheinungsdatum: 03.03.2017
Seitenanzahl: 672 Seiten
Verlag: Carlsen
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 11,99 Euro
  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Ein ungewollter Zeitsprung an den Versailler Hof des 17. Jahrhunderts wirft das Leben der sechzehnjährigen Julia komplett aus der Bahn. Plötzlich muss sie sich nicht nur mit einer völlig überholten Etikette auseinandersetzen, sondern sich auch in einer Welt undurchschaubarer höfischer Intrigen zurechtfinden. Gut, dass ihr zumindest der junge Graf von Montsauvan als Obhut zur Seite steht. Nur dass seine Gegenwart ihr Leben schließlich noch um einiges verkompliziert…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Da ich momentan so begeistert bin von der Serie “Versailles”, habe ich mich doch erinnert, dass ich hierzu noch was Nettes auf meinem Kindle habe. So habe ich nun endlich zu der Lilien – Reihe gegriffen und ich bin so begeistert davon, dass ich den Kindle gar nicht mehr weglegen konnte.

Die Autorin schickt uns zusammen mit Julia auf eine Reise ins 27. Jahrhundert und zwar direkt zu Louis XIV und seinem Hof. Das Buch ist ja eine Komplettausgabe der beiden Teile, die es auch einzeln gibt. In Band eins ist Julia noch recht jung und muss sich an die neuen Lebensgewohnheiten am französischen Hof gewöhnen, was natürlich recht unterhaltsam ist, denn ich stelle mir diese Umstellung doch sehr schwer vor. im zweiten Band ist Julia schon eine Weile in Frankreich und hat sich auch aus meiner Sicht sehr gut eingelebt, allerdings ist nicht alles so, wie es scheint. Auch treten die ersten Gefühle für den Grafen auf, was auch noch zu einigen Geschehnissen führt.

Persönlich fand ich die Handlung genial, denn ich fand schon den Aspekt der Zeitreise sehr spannend und dann auch noch erfahren zu dürfen, was Julia so alles durchmacht, nur damit sie sich am Hofe anpassen kann. Die Sache mit den Gefühlen war dann zu einem späteren Zeitpunkt noch ein großer Pluspunkt, denn ich wollte unbedingt wissen, ob es zwischen den beiden etwas geben wird und wenn ja, ob es auch klappen wird. Wirklich toll.

Das besondere des Buches ist aus meiner Sicht das wirklich schöne Setting. Die Autorin hat hier ein sehr realistisches Versailles auferstehen lassen. Mir hat es auch gefallen, dass es auch sehr viele historische Persönlichkeiten gab, die in diese fiktive Geschichte gemischt wurden. Beispielsweise die Mätresse des Königs oder auch der Bruder von diesem wurden erwähnt und die Autorin hat auch einige Anspielungen gemacht.

Das Ende war für mich doch überraschend und irgendwie nicht so ganz nach meinem Wunsch, allerdings war es dann doch sehr schön und ich bin froh, dass es so ein Ende gab, denn es wurden alle Fragen beantwortet.

Etienne und Julia waren ja zwei wirklich sympathische Hauptprotagonisten. Ich fand beide auch sehr authentisch, denn beide machten jetzt auf mich einen sehr tiefgründigen Eindruck. Ich hatte bei keinem der beiden das Gefühl, dass sie nur oberflächlich sind. Etienne wirkte auf mich auch sehr nett und ich fand es toll, wie er sich gegenüber Julia verhalten hat. Da es Abschnitte, da hat aus meiner Sicht absolut sein Beschützerinstinkt eingesetzt..

Der Schreibstil war ein Genuss und das Buch war wunderbar zu lesen. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Julia erzählt, was ich richtig gut fand, denn so bekommt man von ihr bzw. ihrer Umstellung sehr viele Eindrücke. Die Schreibweise war auch sehr leicht und flüssig, obwohl es auch viele historische Fakten gab, welche aber sehr gut in die Handlung eingebaut wurden. Wirklich toll.

Das Cover gefällt mir gut und ich finde es passt zur Handlung.

Zur Autorin:

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Ich fand die Idee mit der Zeitreise wunderbar umgesetzt und es war ein tolles, unterhaltsames Buch.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*