Erscheinungsdatum: 24.10.2018
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Droemer
Erhältlich als:

  • Hardcover: 22,99 Euro
  • eBook: 14,99 Euro
  • Hörbuch: 9,95 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!

​Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff. 
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah. 
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. 
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: 
Er muss selbst zum Insassen werden.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Der Insasse” ist mein zweites Buch des Autors und ich bin einfach wieder absolut verzückt. Ich fand es so toll, wie diese Geschichte mich doch teilweise verwirren konnte und man so als Leser immer wieder doch in eine andere Richtung denken muss.

Der Einstieg war einfach nur genial, wenn auch brutal. Das erste Kapitel hat mir schon sehr gefallen und ich war gespannt mehr über den Mörder zu erfahren. Als die Handlung dann weitergeht und wir den Vater von Max kennenlernen dürfen, wird es so richtig spannend, denn er will sich ja in die Klinik einweise lassen, damit er mit Guido in Kontakt treten kann, um so mehr Hinweise über Max zu bekommen. Ich muss ja sagen, dass Till mein absolutes Verständnis hatte.

Je weiter man dann liest und auch gerade die Passagen in der Psychiatrie fand ich einfach sehr spannend, denn es ist nichts, wie es scheint und so war der Nervenkitzel durchwegs einfach sehr hoch. Ich konnte dadurch das Buch auch nicht mehr weglegen, weil ich einfach nur noch wissen wollte, wie es endet. Gefallen hat mir auch, dass es immer wieder Überraschungen im Plot gibt und der Spannungsbogen aus meiner Sicht einfach durchwegs gehalten wurde.

Lobenswert und recht ansprechend fand ich auch die Beschreibung des Lebens in dieser Klinik. Es wirkte auf mich sehr gut recherchiert und alles sehr realistisch. Auch der medizinische Aspekt wurde toll beschrieben.

Die Charaktere fand ich einfach klasse. Egal, ob jetzt die guten oder auch der schlechte. Ich würde diese alle als absolut authentisch und deren Handlungen als sehr gut nachvollziehbar bezeichnen. Wirklich toll. Gerade mit Till habe ich auch sowas von mitgelitten und er hatte mein vollstes Verständnis.

Der Schreibstil ist absolut fesselnd und zugleich auch sehr angenehm zu lesen. Die Handlung war wirklich gut verständlich beschrieben und man konnte dieser toll folgen. Diese wird auch aus wechselnder Perspektive der Hauptprotagonisten erzählt, was eine tolle Abwechslung und Übersicht für den Leser mit sich bringt.

Das Cover ist ein weiterer Pluspunkt und ich kann euch nur abraten das eBook zu kaufen, denn man muss einfach das Print in den Händen halten. Der rote Buchschnitt und das weiße Cover sind genial. Wie ersichtlich ist das Cover von der Psychiatrie inspiriert.

 

Zum Autor:

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen.

Mehr Infos zum Autor: Sebastian Fitzek, Facebook

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Thriller. Durchwegs spannend und abwechslungsreich. Kann ich sowas von weiterempfehlen. Lohnt sich.

Loading Likes...

Write A Comment

*