Erscheinungsdatum: 26.05.2017
Seitenanzahl: 557 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Obwohl Zianth sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich die Magie des Feuers zu beherrschen, weigert sich Aster weiterhin, sie diese zu lehren. Bis sie sich gemeinsam einer gefährlichen Mission anschließen, die den größten Magier des Reiches und seine Schülerin auf einen Pfad der Dunkelheit führt. Endlich erfährt Zianth, was der geheimnisvolle Winteralb bislang vor ihr zu verbergen versuchte …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Nun hatte ich jetzt endlich mal Zeit einen weiteren Teil aus der Unbestimmten – Reihe zu lesen, da es schon eine Weile her war, dass ich den Vorgänger gelesen habe, war für mich der Einstieg jetzt nicht so leicht, muss ich leider sagen. Allerdings war es dann umso besser, als ich mich wieder eingewöhnt habe.

Persönlich hat mir auch diese Geschichte wirklich sehr gut gefallen, denn diese war spannend und interessant und zwar von Beginn an bis hin zum Schluss. Die Mission und die Beschreibung derselbigen hat mich definitiv begeistert, denn ich wollte unbedingt wissen, klappt alles und wie wird sich die Sache mit dem Feuer entwickeln. Toll fand ich außerdem, dass die Autorin hier noch mehr Magie, wie im Vorgänger eingebaut hat.

Es gab auch einige Überraschungen, die sehr gelungen fand, die aber jetzt für mich noch nicht abgeschlossen waren, sodass ich wirklich gespannt, wie sich diese Dinge in den Folgebüchern zeigen werden. Hierzu kann ich euch nur soviel verraten, wie ein fremder Magier.

Die Entwicklung von Zianth und Aster war wunderbar und ich fand gerade, dass Zianth auf mich einen reiferen Eindruck gemacht hat. Übrigens kann ich auch sagen, dass die Autorin auch die Beziehung zwischen den beiden genauer unter die Lupe nimmt und es auch in diesem Bereich interessanter wird.

Auch die Nebencharaktere haben mich wieder begeistert. Persönlich fand ich die Vielfalt und Einzigartigkeit richtig toll, welche uns die Autorin hier präsentiert. Wirklich wunderbar.

Der Schreibstil war sehr flüssig und locker. Das Setting war wieder wunderbar gelungen und man bekommt während der Geschichte tolle Eindrücke über die dortigen Menschen und auch der Orte, fand ich wirklich wirklich interessant. Die Handlung war wieder sehr gut verständlich geschrieben und man konnte dieser sehr gut folgen.

Das Cover passt gut zu den anderen Büchern aus der Reihe. Leider bin ich davon nicht so ganz begeistert.

 

Zur Autorin:

Jo Schneider wurde 1995 im malerischen Chiemgau mit Blick auf die grünen Alpen geboren, die sie schon zu manchen fantastischen Geschichten inspirierten. Aktuell lebt sie in Leipzig und widmet sich leidenschaftlich dem Verfassen kreativer Texte. Wo sie geht und steht, findet sie immer die Zeit, ein paar Zeilen zu Papier zu bringen. Meist werden aus ihren Ideen ganze Romane, manchmal aber auch »nur« Kurztexte oder Poetry Slams.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle Fortsetzung. Sehr interessant. Kann ich euch definitiv empfehlen, würde aber vorschlagen, dass man den Vorgänger gelesen haben sollte.

Loading Likes...

Write A Comment

*