Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 06.09.2018
Seitenanzahl: 630 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Gegensätze im Blut vereint**

Die Zwillingsschwestern Laya und Kija könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Laya wie das Abziehbild eines perfekten Internatstöchterchens wirkt, kleidet sich Kija gerne komplett in schwarz und ist die Rebellin schlechthin. Das, was sie trennt, ist jedoch auch das, was sie vereint: die Abstammung von zwei ägyptischen Göttern, die sich seit Jahrhunderten bekriegen, aber zusammenarbeiten müssen – Nephtys, der Göttin des Guten, und Osiris, dem Gott des Jenseits. Allen Vorzeichen zum Trotz sind die Schwestern jedoch seit jeher ein Herz und eine Seele. Bis der Moment kommt, in dem ihre Ausbildung beginnt und sie sich für eine Seite entscheiden müssen…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Persönlich war ich doch von der Idee, die ganzen Einzelteile der Geschichte in einem Komplettbuch zusammenzufassen, denn das hat aus meiner Sicht verschiedene Vorteile, wie dass man einfach in einem durchlesen kann, ohne jetzt warten zu müssen.

Die Geschichte handelt von den beiden Schwestern Laya und Kija, die beide sehr verschieden beschrieben werden. Einmal haben wir eine, die die perfekte Vorzeigetochter ist und einmal das komplette Gegenteil. Der interessante Aspekt an den beiden ist aber, dass diese von zwei Göttern abstammen, die sich seit jeher bekriegen. Bisher war das für die beiden kein Problem, allerdings müssen sie sich nun für eine Seite entscheiden.

Persönlich hat mir die Handlung gut gefallen. Ich fand die Idee mit den unterschiedlichen Schulen ganz interessant und ich empfand auch die Grundiee, als ganz gut umgesetzt. Es war spannend zu sehen, welche Konflikte sich ergeben und so ging es doch das eine oder andere Male rund. Die Autorinnen haben nämlich auch die Schulen sehr hervorgehoben und man spürt von Beginn an, dass es auch hier nicht sehr freundlich zugeht. Allerdings gibt es einige Überraschungen im Plot, sodass es dann doch ganz anders kommt, als erwartet. Wirklich toll.

Die Personen haben mir gut gefallen. Gerade die Schwestern fand ich wunderbar gezeichnet und mir waren jetzt beide auch auf der Stelle sympathisch. Ich könnte jetzt allerdings keine der beiden hervorheben oder als Liebling bezeichnen. Auch die anderen Schüler bzw. Nebencharaktere würde ich als gelungen bezeichnen.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Buch fand ich regelrecht fesselnd geschrieben und obwohl es manchmal ein paar schwächere Abschnitte gab, habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt. Einziges Manko und das fand ich für mich jetzt sehr störend, war, dass nach jedem Teil wieder Leseempfehlungen auftauchten und das hat mich dann doch sehr in meinem Lesefluss gestört.

Das Cover ist sehr gelungen und ich fand es sehr ansprechend.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle Grundidee. Recht gelungen umgesetzt. Kann ich weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*