Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 12.09.2018
Seitenanzahl: 420 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,90 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Das Schicksal machte sich Morgan zum Feind.

Nachdem sie von Aithan verstoßen wurde, kehrt sie an den Ort des ursprünglichen Verrats zurück. Yastia. Sie nutzt ihren Hass und den schwelenden Schmerz, um ihren Feind zu enttarnen. Im Palast aus Stein und Glas trifft sie ausgerechnet auf den verwunschenen Gott, der sie dazu zwingt, einen riskanten Auftrag anzunehmen. Dieser bringt sie in größere Schwierigkeiten als zunächst geahnt.

Schmugglerin, Wölfin oder Knochenhexe – um die Wahrheit über sich und ihre Vergangenheit herauszufinden, muss Morgan lernen, alles in sich zu vereinen.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Da mir der erste Band dieser Reihe schon sehr gut gefallen hat, war ich nun sehr gespannt, wie es weitergeht. Allerdings möchte ich hinzufügen, dass mir der Einstieg in die Handlung nicht so leicht gefallen ist, wie gewünscht. Es war einfach schon eine Weile her mit dem Vorgänger und so hat es etwas gedauert, bis ich alles wieder richtig einordnen konnte.

Ich kann euch gleich sagen, dass es wieder spannend und unterhaltsam weitergeht. Es gibt so viele verschiedene Dinge zu beachten, wie Verrat, Intrigen oder so richtig toller Überraschungen im Plot, sodass es der Autorin wirklich gelungen ist, eine schöne runde Geschichte zu schaffen. Natürlich gibt es auch den märchenhaften Aspekt, wie schon im Vorgänger, der nicht zu kurz kommen darf, was mir ebenso sehr gefallen hat. Die Autorin gibt dem Leser aber auch einen noch tieferen Einblick in die hier geschaffene Welt, was auch wirklich interessant war.

Die Charaktere haben mir wieder sehr gefallen. Es gibt einige alte Bekannte und so ein paar bekommen auch eine größere Rolle, wie im Vorgänger. Die Personen waren wieder sehr authentisch und interessant. Allen voran natürlich Morgan. Ich fand es toll, wie sie alle ihre Ereignisse erlebt. Wirklich toll. Übrigens gibt es auch ein paar neue Gesichter, die ich auch sehr ansprechend fand.

Die Schreibweise war sehr leicht und flüssig zu lesen, sodass alles richtig gut verständlich war. Persönlich fand ich das ganze Buch aber auch sehr fesselnd, denn es gab Action, Magie und noch so einige andere Dinge, die man als Leser hier erleben darf. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der Hauptcharaktere erzählt, was sehr interessant ist. Besonders gefallen hat mir aber die düstere Atmosphäre, die sich während der ganzen Handlung toll gehalten hat.

Das Cover ist einfach nur schön. Ein richtig toller Eye – Catcher, sodass ich es auch unbedingt als Print haben muss.

 

Zur Autorin:

Laura Labas hat 1991 in der Kaiserstadt Aachen an einem Karfreitag das Licht der Welt erblickt. Schon früh verlor sie sich im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.

Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe neben ihrem Masterstudium und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.

Mehr Infos zur Autorin: Twitter, Facebook

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolles, spannende Geschichte, die wunderbar unterhält. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

 

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*