Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum:18.06.2018
Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby’s Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Der zauberhafte Trödelladen” durfte ich bereits vorab lesen und zwar im Zusammenhang mit der Hello – Sunshine Aktion des Verlages.

Wie schon auch die beiden Vorgänger konnte mich diese Geschichte hier verzücken. Dieses Mal steht die liebe Ruby im Mittelpunkt und man erfährt als Leser mehr über sie und ihr Leben. Natürlich erwähnt die Autorin auch wieder einige alte Bekannte, aber man sieht auch neue Gesichter.

Die Handlung fand ich wieder absolut gelungen. Ich fand es toll, wie wir Ruby begleiten, die versucht ihren Antiquitäten Laden zu retten, aber auch noch zusätzlich private Probleme hat, da ihr Vater ein medizinisches Problem hat. Dieser Aspekt, wie sich ein junger Mensch in einer schwierigen Situation befindet, aber dennoch versucht, aus dieser wegzukommen, wurde von der Autorin auf wirklich realistische Weise beschrieben und für den Leser dargestellt. Ich hatte wirklich Stellen, da habe ich wirklich mit Ruby mitgelitten, ob sie es denn jetzt schaffen wird oder nicht. So fand ich die Handlung wirklich toll.

Es gibt auch sehr gefühlvolle Stellen, denn Ruby versucht auch ihr Liebesglück zu finden und ich finde es toll, dass diese Szenen nicht zu kurz kommen.

Natürlich gibt es auch den wunderbaren Charme der lieben Valerie wieder. Es tauchen nämlich die Tagebücher von derselbigen auf. Die Autorin gibt uns hier Einblicke was damals passiert ist. Diese Abschnitte sind in kursiv gedruckt und kommen immer mal wieder vor.

Ruby fand ich einen wirklich tolle Person. Sie war mir auf der Stelle sympathisch und ich fand ihre Stärke bewundernswert, denn wer würde in solch jungen Jahren, soviel aushalten. Schön fand ich von ihr, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und ihr Glück sucht. Tolle Person, kann ich nur sagen.

Auch die Nebencharaktere haben mir wieder wirklich gut gefallen. Aus meiner Sicht fand ich diese durchwegs gelungen und wunderbar dargestellt. Es freut mich auch immer, wenn die in Buchreihen immer mal wieder alte Bekannte auftauche, wie es hier der Fall ist.

Besonders gefallen hat mir die Darstellung von Rubys Vater. Ich fand ihn und seine Ticks wirklich faszinierend und sehr gut vorstellbar dargestellt.

Der Schreibstil von Manuela war wieder wunderbar und angenehm zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und die Handlung fand ich wunderbar verständlich dargestellt. Die Handlung wird übrigens aus Rubys Sicht erzählt. Mir gefällt es auch immer wieder aufs Neue, wie die Autorin den romantischen Aspekt einer Geschichte mit doch einer eher schwierigen Problematik mischt und es für mich als Leser dennoch im Endeffekt nicht belastbar ist. Einfach wunderbar.

Das Cover kann ich wieder nur loben. Auch dieser Teil der Valerie Reihe hat mir gut gefallen und ich finde diese ganzen Details, die dargestellt werden einfach niedlich. Wirklich schön.

Übrigens gibt es als Abschluss einige Tipps bezüglich Reinigung von Möbelstücken und ähnlichem. Fand ich eigentlich eine recht gelungene Idee.

 

Zur Autorin:

Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Hier gibt es noch mehr Infos zur Autorin: HomepageFacebook, Instagram

 

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Auch dieser Teil der Reihe hat mir wieder wirklich gut gefallen und ich kann diesen auch definitiv weiterempfehlen. Es ist ein wunderbarer, leichter Roman, der zeigt, dass man auch aus schwierigen Situationen wieder rauskommen kann und man sich nicht unterkriegen lassen sollte. Daher eine Kauf – und Leseempfehlung von mir.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*