Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 28.08.2018
Seitenanzahl: 395 Seiten
Verlag: Montlake Romance
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 4,49 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Edmund Deering, Marquis of Rutland, kennt nur ein Verlangen: Das Leben der Frau zu ruinieren, die ihm sein Herz gebrochen hat. Doch dann kreuzt die junge Miss Phoebe Barrett seinen Weg, und nichts ist mehr, wie es war.

Phoebe ist durch ihren skandalträchtigen Vater häufig selbst Ziel des Klatsches der guten Gesellschaft. Als sie zufällig dem finsteren Marquis begegnet, ist sie sogleich von ihm fasziniert und erkennt, dass er wie sie selbst das Opfer vorschneller Verurteilung geworden ist. Je mehr Zeit sie mit dem attraktiven Nobelmann verbringt, desto gefährlicher wird er für ihre Seelenruhe und ihr Herz.

Ehe Edmund sichs versieht, macht die bezaubernde Phoebe mit all seinen sorgsam geschmiedeten Plänen kurzen Prozess. Aber dann wirft seine düstere Vergangenheit Schatten auf ihr gemeinsames Schicksal. Kann Edmund sie und damit auch seine einzige Chance auf Liebe und Glück retten?

Meine Meinung:

Die Geschichten der Autorin habe mir bisher immer richtig gut gefallen, leichte Unterhaltung mit Humor und mitunter auch Spannung. Zufällig habe ich nun dieses Buch auf meinem eReader entdeckt und es nun endlich gelesen. Enttäuscht wurde ich nicht.

Edmund hat einen Plan und zwar will er das Leben einer jungen Frau ruinieren, damit sie ihn heiraten muss. Die Idee klingt aus seiner Sicht vielversprechend, aber da taucht Phoebe auf und zwischen den beiden knistert es von Beginn an. Leider hat aber Phoebe nicht unbedingt die Herkunft, die sich Edmund wünscht.

Das Buch war toll. Es ist aus meiner Sicht ein typischer Vertreter eines historischen Romans. Die Autorin greift die Thematik der Heirat auf und wie diese damals geplant wurden und wie sich doch jeder gewünscht hat eine gute Partie zu machen. Stellenweise war dies hier sehr amüsant, denn wer kommt auf die Idee seine zukünftige Partnerin zu ruinieren, damit sie gezwungen sein wird, der Heirat zuzustimmen. Viele Überraschungen gibt es nicht, aber dennoch wurde ich toll unterhalten. Es war doch richtig nett zu sehen, wie sich Edmund und Phoebe annähern und es doch ein paar kleinere Schwierigkeiten gibt.

Die Geschichte spielt in London und wurde durch viele Details interessant und realistisch beschrieben. Mir hat die Atmosphäre sehr gut gefallen und ich konnte so wirklich gut in die Geschichte eintauchen.

Die Charaktere waren toll gezeichnet und Phoebe und Edmund waren überzeugend. Beide machten einen sympathischen Eindruck und gerade Phoebe fand ich richtig klasse.

Der Schreibstil war wunderbar. Alles war sehr einfach gehalten und ich bin so regelrecht durch die Geschichte geflogen. Alles war plausibel und gut nachvollziehbar. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was schön vielfältig war.

Das Cover ist recht stimmig zum Inhalt gestaltet und gefällt mir gut.

 

Fazit:

Reizender historischer Liebesroman. Gefällt mir gut und kann ich weiterempfehlen.
5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

USA-Today-Bestseller-Autorin Christi Caldwell entdeckte die Welt der historischen Liebesromane durch Judith McNaughts »Sturm der Leidenschaft«. Eines Tages saß sie in ihrem Apartment an der University of Connecticut und beschloss, ihre Skripte beiseitezulegen, ihren Laptop zu holen und sich selbst an einem Roman zu versuchen. Sie glaubt fest daran, dass die besten Helden und Heldinnen die mit Fehlern sind, und sie genießt es sehr, sie ein wenig zu quälen, bevor sie sie mit einem wohlverdienten Happy End belohnt.

Loading Likes...

Write A Comment

*