Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 21.05.2018
Seitenanzahl: 208 Seiten
Verlag: Goldmann
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 15,00 Euro
  • eBook: 11,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt.

Meine Meinung:

Was für eine wunderbare Geschichte. Das Buch lässt sich toll in einem Rutsch lesen, denn es hat ja nicht so viele Seiten.

Die Geschichte ist wirklich was besonderes, denn man spürt von Beginn an die Leidenschaft, die Nina für ihre Bücher verspürt. Dieser Aspekt wurde aus meiner Sicht während der ganzen Geschichte präsentiert und es hat mir sehr gut gefallen, denn ich bin ja auch ein absoluter Bücherfreak. Sehr toll. Großer Pluspunkt von der Autorin fand ich auch, dass immer wieder bekannte Bücher erwähnt werden und ich dadurch einiges an Inspiration gefunden habe.

Gefallen hat mir auch die Idee mit den Buchgeschenken, sowas würde ich ja richtig gelungen finden. Da gibt es sicher spezielle Konstellationen.

Ebenso fand ich auch die Sache mit diesen antiquarischen Büchern sehr interessant, denn so wird es auch noch etwas spannend. Parallel zur Haupterzählung erfahren wir auch noch einiges über Adeline und ihre Geschichte. Auch diese Abschnitte haben mir sehr gut gefallen und fand ich richtig emotional.

Nina war ein toller Hauptcharakter. Sie war mir sympathisch und ich fand ihre Art richtig nett. Auf mich wirkte sie auch richtig authentisch. Wirklich toll.

Auch die anderen erwähnten Charaktere würde ich als gelungen bezeichnen. Es war hier wirklich ein paar tolle Personen dabei.

Die Autorin hat einen sehr tollen Schreibstil. Sie hat eine Liebe zum Detail und ich konnte mir so den Buchladen wirklich sehr gut vorstellen. Auch das die Geschichte in Mailand spielt fand ich ganz interessant. Die Handlung war sehr gut verständlich und man konnte dieser sehr gut folgen.

Das Cover ist absolut bezaubernd und schön gestaltet. Ein wirklicher Hingucker. Sehr schön.

Zur Autorin:

Cristina Di Canio, Jahrgang 1984, hat sich 2010 einen Traum erfüllt und in Mailand die Buchhandlung »Il mio libro« eröffnet, die heute eine der bekanntesten unabhängigen Buchhandlungen Italiens ist. Berühmt ist ihre Initiative »Il libro sospeso«, bei der sich Kunden anonym Bücher schenken.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Toller, unterhaltsamer Roman, der super für Zwischendurch ist.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*