Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 31.05.2018
Seitenanzahl: 648 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Die Welt ist nicht so, wie sie scheint. Das muss auch die Medizinstudentin Miriam feststellen, als sie plötzlich in ihrer Wohnung zusammenbricht und eine unvorstellbare Macht in ihr zum Vorschein kommt – eine magische Sicht, die ihr wundersame Dinge offenbart. Doch so faszinierend diese Fähigkeit auch ist, so gefährlich kann sie für Miriam werden. Immer häufiger gerät sie in das Visier der »Suchenden«, die nach ihrem besonderen Blut und damit nach ihrem Leben trachten. Zu ihrem Schutz wird Miriam von gleich drei Wächtern bewacht, zu denen auch der unwiderstehliche Sin gehört. Gemeinsam mit ihm muss sie sich schließlich der Dunkelheit und ihrem übermächtigen Feind stellen…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist der Auftakt der Trilogie um Miriam und Sin und diese ist übrigens auch die Debüt – Trilogie der Autorin, welche nun im Dark Diamonds eine Neuauflage bekommt.

Wir dürfen in der Geschichte Miriam kennenlernen, die eigentlich eine normale Studentin ist, als sie eines Tages erwacht und nun die Magie in der Welt sehen kann. Hier kommt übrigens auch der Titel her, denn sie wird während der Handlung recht oft “Die Erwachte” genannt”. Sie wird nun von eine Art Monster bedroht, denn ihr Blut ist was besonderes. Allerdings hat sie eine ganze Schar an Wächtern, die sie beschützen müssen. Hier gehört auch Sin dazu.

Die Handlung hat mir richtig gut gefallen, denn ich fand den ruhigen Anfang  und die doch dann explosionsartige Entwicklung sehr gut gemacht. Je weiter man liest, desto mehr wichtige und spannende Geschehnisse ergeben sich und die Autorin gibt dem Leser wirklich keine Pause, was ich gut fand, denn ich wollte das Buch eigentlich nicht aus der Hand legen. Es gibt von der Autorin einige überraschende Ereignisse, die aus meiner Sicht stellenweise wirklich nervenaufreibend waren.

Allerdings gibt es ja noch einen zweiten Erzählstrang und zwar die Sache mit der Liebe  zwischen Miriam und Sind. Auch diese Abschnitte fand ich toll, denn das Näherkommen der beiden war sehr nett gemacht und wurde schön beschrieben. Es ist auch so, dass die Autorin den beiden etwas Zeit gibt und es zu Beginn eher ruhig zur Sache geht.

Das Ende fand ich etwas offen gehalten, denn es wird ja noch die Fortsetzung kommen und auf die freue ich mich schon riesig.

Miriam fand ich einen tollen Hauptcharakter. Ich fand sie sympathisch und auch interessant. Der Umgang mit ihrem neuen Zustand hat mit gut gefallen, denn ich fand es fast schon bewundernswert, wie gut sie damit umgegangen ist. Ich würde sie auch als starke Person bezeichnen, denn sie macht einen tolle Entwicklung durch.

Sin ist ja der männliche Gegenpart und ich fand ihn toll. Er machte auf mich einen sehr netten Eindruck, obwohl er auf mich manchmal den Eindruck eines Arbeitstiers gemacht hat. Ich fand ihn auch sehr sympathisch und ich fand ihn sehr passend für die Rolle des Wächters beschrieben.

Die Schreibweise war sehr flüssig und leicht. Das Buch war richtig toll zu lesen und es war auch absolut fesselnd. Die Handlung war sehr gut verständlich und man konnte dieser ohne Probleme sehr gut folgen. Es gibt auch richtig tolle Details im Zusammenhang mit den Monstern, welche ich klasse fand, denn so konnte ich mir alles sehr gut vorstellen.

Das Cover finde ich einen richtigen Hingucker. Die Farbwahl hat mich wieder absolut begeistert. Sehr schön.

Zur Autorin:

Sabine Schulter wurde 1987 in Erfurt geboren, lebt nun aber mit ihrem Mann in Bamberg. Trotz ihres abgeschlossenen Oecotrophologie-Studiums fokussierte sie sich auf das Schreiben von Fantasy-Büchern. Sie liebt das Spiel mit den Emotionen und möchte ihre Leser tief in ihre Bücher ziehen, die oft von dem Zusammenspiel der Protagonisten untereinander geprägt sind. Viel Spannung gehört in ihre Geschichten genauso wie ein Happy End und unvorhergesehene Wendungen.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Auftakt. Kann ich nur weiterempfehlen. Es war spannend, magisch und es gab Emotionen. Tolle Mischung.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*