Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 04.04.2018
Seitenanzahl: 300 Seiten
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,90 Euro
  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Iseabail flieht während eines Angriffes der Römer aus ihrem keltischen Dorf, doch römische Legionäre ergreifen sie und der Feldherr Marius Gaius Licinus beansprucht sie als seine Lustsklavin.

Iseabail ist außer sich vor Entsetzen, als sie nach ihrer Gefangennahme dem Feldherrn als persönliche Liebesdienerin zu Diensten sein soll. Nachdem sie beinahe entfliehen konnte droht Marius, Iseabails Schwester zu töten, sollte Iseabail sich nicht seinen sinnlichen Wünschen beugen – und Marius’ Wünsche sind sehr speziell.

Schon bald findet Iseabail sich in einem Netz aus Lust, Scham und Unterwerfung gefangen …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Isebail und ihrer Zwillingsschwester Inghean. Die beiden sind sehr unterschiedlich, eine davon eher schüchtern und die andere ist das komplette Gegenteil. Eines Tages werden die beiden von einem Trupp römischer Legionäre und landen so im Lager von diesen. Hier tritt dann Marius in Erscheinung. Dieser ist der Anführer von diesen und beansprucht Iseabail als seine Lustsklavin.

Persönlich fand ich die Handlung ganz nett und unterhaltsam. Man bekommt als Leser einen kleinen Einblick in das Leben der Sklaven und was diese alles leisten müssen. Ich hätte mir allerdings hier etwas mehr gewünscht, denn ich denke, dass es noch interessanter gewesen wäre. Im Laufe der Geschichte tauchen auch noch einige spannende Kampfszenen auf, welche mir gut gefallen haben.

Wie der Titel des Buches schon sagt, ist das Hauptaugenmerk der Autorin auf die Erotik gelegt. So kann ich euch sagen, dass es doch recht viele erotische Sexszenen gibt, welche ich zumindest teilweise gut beschrieben fand. Einziges Problem war aus meiner Sicht, dass sich gerade die betreffenden Abschnitte oft geähnelt haben und auf mich gleich gewirkt haben, was ich schade fand.

Iseabail fand ich durchaus gelungen beschrieben und mir war sie auch recht sympathisch. Ich konnte ihre Taten sehr gut verstehen und auch nachvollziehen, obwohl ich mir doch manchmal gewünscht hätte, dass sie nicht so schnell nachgibt.

Marius war ebenso sehr authentisch dargestellt. Er wirkte sehr sehr streng und auch eher unsympathisch zumindest zu Beginn der Geschichte, allerdings macht er doch eine tolle Wandlung durch.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Buch hat sich wunderbar lesen lassen und ich fand es toll, dass die historische Komponente sehr gut verständlich war und meinen Lesefluss nicht gestört hat.

Das Cover finde ich gut zur Handlung passend entworfen, obwohl es mich wahrscheinlich jetzt auf den ersten Blick nicht so ansprechen würde.

 

Zur Autorin.

Lily Monroe lebt glücklich verheiratet irgendwo in Bayern. Sie flucht beim Autofahren wie eine Teufelin, radelt wie eine Irre und singt „angeblich“ wie ein Engel. Außerdem sammelt sie Hüte, Mützen und Lippenstifte.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Ich fand das Buch toll und auch entsprechend erotisch. Steigerung nach oben ist aus meiner Sicht möglich und so bin ich gespannt, ob die Schwester auch noch eine eigene Geschichte bekommen wird. Lesen würde ich diese definitiv. Kann ich euch also gut weiterempfehlen.20

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*