Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Seitenanzahl: 166 Seiten
Verlag: KAZÉ Manga
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 6,95 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Ach du Kacke, so war das aber nicht geplant! Teenager Kimihito wird unverhofft Betreuer eines Schlangenmädchens, das zu allem Überfluss noch auf ihn steht! Und als wäre das Leben mit einem Monster nicht kompliziert genug, stehen kurz darauf eine niedliche Harpyie und eine stolze Zentaurin vor der Tür. Könnte ganz nett werden angesichts ihrer unübersehbaren Reize. Doch die drei Damen treiben Kimihito schon bald in den Wahnsinn!

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Die Monster Mädchen” habe ich zufällig gesehen und fand den Titel und das Cover recht ansprechend. Das ich hier in einem Harem Manga gelandet bin, habe ich erst im Laufe der Geschichte gemerkt, das ich noch recht neu in diesem Bereich unterwegs bin.

Kimihito ist der männliche Hauptcharakter, der im Rahmen eines Austauschprogrammes, zuerst Mia zugeteilt bekommt, diese ist ein Lamia und hat einen Schlangenkörper. Allerdings kommen im Laufe der Geschichte noch Zentrea und Papi zu Kimihito, was natürlich sehr amüsant wird. Auch die Betreuerin des Programms, tritt immer mal wieder in Erscheinung.

Persönlich fand ich die Geschichte ausgesprochen amüsant, denn wie man sich vorstellen kann, kommt es zu diversen amüsanten Ereignissen, die ich jetzt nicht absehbar fand und mich so wirklich toll unterhalten haben. Ich darf natürlich nicht vergessen zu erwähnen, dass auch die erotische Komponente nicht zu kurz kommt, denn in diesem Manga wimmelt es nur so von Brüsten. Gerade Lamia und Zentrea sind wirklich sehr gut ausgestattet und es gab Seiten in dem Buch, da waren nur Brüste zu sehen. Mich hat es jetzt nicht gestört, aber ich fand es etwas gewöhnungsbedürftig.

Die Zeichnungen haben mir gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sehr zugesagt, denn es war amüsant zu sehen, wie Kimihito mit der Situation umgeht. Allerdings sollte man nicht prüde sein, denn ich denke, dann ist man sicher fehl am Platz.

Das Cover ist gelungen und würde mich auf den ersten Blick sicher ansprechen.

 

Fazit:

Tolles Manga. Amüsant und Humorvoll. Kann ich weiterempfehlen.

4 von 5 Sterne.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*