tunde der

Vielen Dank an den Verlag für das tolle Buch!

Erscheinungsdatum: 24.10.2015
Seitenanzahl: 460 Seiten
Verlag: Insel Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,99 Euro
  • eBook: 12,99 Euro

Hier erhältlich: Insel , Amazon , Brunnerbuch

Zur Autorin:

Lucy Foley, 1986 in Sussex, England geboren, hat Englische Literatur in Durham studiert und ihren Masterabschluss in Moderner Literatur an der Universität London gemacht. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin bei Hodder & Stoughton und schrieb währenddessen ihren ersten Roman Die Stunde der Liebenden. Sie lebt in London, reist um die Welt und schreibt an ihrem zweiten Roman.

Quelle: Insel

Klappentext:

England, 1928. Alice und Tom – die lebenshungrige Tochter aus gutem Hause und der talentierte Künstler aus einfachen Verhältnissen: Sie kennen sich aus ihrer Kindheit, nach Jahren führt der Zufall sie wieder zusammen. Ihre Liebe ist die reine Magie. Doch nicht nur Alices Familie steht dem gemeinsamen Glück im Weg …
London, 1986. Kate, eine junge Fotografin, fängt auf ihren Streifzügen durch die Stadt das pulsierende Leben ein. Sie selbst lebt zurückgezogen, auch Familie hat sie keine mehr: Ihre Mutter war eine Waise und kam vor Jahren ums Leben, ihren Vater hat sie nie gekannt. Eines Tages fällt Kate eine alte Zeichnung in die Hände, aus den 1920er Jahren. Und sie traut ihren Augen kaum: Denn die Frau darauf sieht ihrer Mutter täuschend ähnlich … Kate beschließt, dem Geheimnis um die Zeichnung auf den Grund zu gehen, und stößt dabei nicht nur auf die Geschichte einer großen Liebe, sie findet auch den Mut, für ihr eigenes Glück zu kämpfen.

Quelle: Insel

Leseeindrücke:

Zum Inhalt muss ich nichts mehr sagen, da der Klappentext diesen schon wunderbar zusammenfasst.
Ich finde der Autorin ist hier wirklich ein sehr gelungener Debütroman gelungen. In der Handlung werden verschiedene Sichten benutzt. Zum Einen von Kate im Jahr 1986 und von Alice in den Jahren 1930 bis zum Krieg, sowie von Tom im Jahr 1986. Diese wechselnden Erzählungen fand ich sehr interessant, weil man so sehr viel über die jeweiligen Personen erfährt und natürlich deren Handlungen. Ich fand es sehr schön zu erfahren, wie die Liebe über diese ganze lange Zeit gehalten hat.
Kate fand ich eine sehr interessante, sympathische Person und ich denke man würde gleich handeln wie sie, wenn man etwas aus der Vergangenheit erhält und man über seine Familie erfahren möchte.
Die Geschichte finde ich sehr schön und es sind sowohl herzerwärmende als auch traurige Szenen in dem Buch enthalten, so ist, denke ich, für jeden was dabei. Die Beschreibungen der jeweiligen Orten, besonders von Korsika und Paris finde ich romantisch und sehr spannend, so konnte ich mich sehr gut in die Geschichte einfühlen.
Diverse Abschnitte des Buches sind als Briefform gehalten und hier hat die Autorin sehr viel Gefühl eingebaut, besonders gelungen finde ich hier die Briefe zwischen Alice und Tom. Ich denke auch, wenn man Briefe, wie Tom es in der Handlung getant, an eine dritte Person übergibt, kostet es doch einiges an Überwindung. Dennoch hat es Tom getan, weil er wollte, dass Kate mehr erfährt.
Das Ende war sehr schön und es sind alle Fragen, die sich während des Buches entwickelt haben, schön aufgelöst worden.

Fazit:

5 von 5 Sternen. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung. Das Buch beinhaltet alles was man für eine Geschichte braucht: Liebe, Humor, Trauer. Ich finde es einen sehr gelungenen Roman.

 

 

 

 

Loading Likes...

2 Comments

  1. Das ist wirklich ein tolles Buch! Ich habe es letztes Jahr auch rezensiert und war vom Schreibstil der Autorin begeistert.Vor allem, da es ihr erster Roman ist! Freue mich schon auf weitere Bücher von ihr 🙂
    Liebe Grüße
    Lisi

    • Hallo Lisi, ja ich habe es erst jetzt bekommen vom Verlag, aber mir hat es auch sehr gut gefallen. Ich fand es auch schön wie die Autorin alles genau beschrieben hatte. Sehr gefühlvoll. Bin auch gespannt auf neue Bücher der Autorin. Lg, Eva

Write A Comment

*