Erscheinungsdatum: 20.03.2018
Seitenanzahl: 192 Seiten
Verlag: Carlsen
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 6,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

In einer Welt aus Sand lebt der 14-jährige Chakuro auf dem Sandwal, einer Insel, die auf den unendlichen Weiten der Dünen treibt. Die Bewohner besitzen die Fähigkeit, Saimia zu nutzen – eine übernatürliche Kraft, die sie jedoch zu einem frühen Tod verdammt. Chakuro und seine Freunde leben abgeschnitten vom Rest der Welt, noch nie haben sie andere Menschen gesehen oder gehört. Auf einer Insel so groß wie der Sandwal trifft Chakuro schließlich auf ein Mädchen, das sein Schicksal verändern soll. Detailreiche wunderschöne Zeichnungen, magisch und einzigartig.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das ist der erste Teil der “Walkinder” – Reihe und ich fand diesen richtig nett. Chakuro lebt auf einer Art Insel, die einem Meer aus Sand treibt. Chakuro und die anderen Bewohner der Insel haben spezielle Fähigkeiten, welche sich durch die Nutzung von Saimia ergeben. Nachteil ist allerdings, dass die Bewohner dadurch zu einem frühen Tod verdammt sind. Diese Insel ist auch komplett abgeschottet, sodass hier kein Kontakt zu anderen besteht. Als eines Tages dann doch überraschenderweise ein fremdes Mädchen auftauch wird es so richtig spannend.

Persönlich hat mir die Geschichte hier sehr gut gefallen. Es war spannend und magisch, aber auch emotional, denn so gewisse Abschnitte empfand ich doch als recht traurig. Ich fand die Idee mit den Leuten auf der Insel recht interessant und auch dem Leser sehr gut dargestellt. Stellenweise war die Handlung auch geheimnisvoll, was mir aber gefallen hat und das Leseerlebnis noch verbessert hat. Durch das Auftauchen des Mädchens, ergeben sich nämlich so einige neue Umstände für die Bewohner.

Das Ende fand ich übrigens so richtig fies, denn es ergibt sich, dass es genau mitten in der Action endet und man so als Leser absolut Lust auf mehr bekommt. Die Charaktere fand ich sehr ansprechend und vielschichtig beschrieben. Am besten fand ich Chakuro, der war auch sehr interessant.

Die Bilder haben mir gut gefallen und ich fand es toll, wie dezent und fein diese waren. Sehr ansprechend. Die Schreibweise des Autors war aber richtig toll zu lesen und man konnte der Handlung wirklich toll und ohne Probleme folgen.

Das Cover gefällt mir gut.

Fazit:

4 von 5 Sterne. Ein sehr gelungener Manga. Tolle, spannende Geschichte, die wunderbar unterhält. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*