Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 20.08.2018
Seitenanzahl: 97 Seiten
Verlag: Knaur
Erhältlich als:

  • eBook: 0,00 Euro
  • Hörbuch: 0,00 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt ein sechsköpfiges Team aus, um seine Tochter zu finden – darunter einen Ex-Militär, eine Höhlenkletterin und einen Parapsychologen. Jeder der sechs ist ein Experte auf seinem Gebiet, jeder von ihnen hat etwas zu verbergen. Und keiner von ihnen wird das gigantische Höhlensystem unter dem Anwesen der van Dams unverändert verlassen.

Denn in der Dunkelheit entdeckt das Team geheimnisvolle Türen, und muss sich dahinter auf Pfade jenseits aller Wissenschaft und Vernunft einlassen, um Anna-Lena zu retten.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Ich finde ja die Idee, die hier vom Autor umsetzt wurde, sehr interessant und was so wirklich gespannt auf den Auftakt. Es geht ja darum, dass es hier verschiedene Varianten der Story gibt. Anna – Lena, die Tochter eines reichen Mannes, verschwindet in einer Höhle und nun wird ein Team engagiert um sie zu finden. Allerdings gibt es in diesem Höhlensystem verschiedene Türen mit unterschiedlichen Zielen.

Der Auftakt hier ist sehr unterhaltsam, obwohl mir jetzt noch etwas die Spannung gefehlt hat. Ich denke aber, dass diese definitiv in den unterschiedlichen Bücher vorhanden sein wird. Man gewinnt hier aber einen sehr guten Überblick über die unterschiedlichen Personen, die in diesem Team sind und auch über den Hintergrund der Geschichte, sowie das Setting. Man liest auch schon von den unterschiedlichen Symbolen “!”, “X” und “?” und ich werde mich spontan für die Türe mit dem “X” entscheiden.

Die Charaktere werden sehr unterschiedlich beschrieben, da gibt es einen ExMilitär oder auch eine Hellseherin. Generell würde ich diese bisher aber noch eher als oberflächlich gehalten bezeichnen, aber ich denke, dass man mehr über diese erfahren werden. Darauf freue ich mich auch schon riesig.

Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Der Einstieg in die Handlung erfolgte rasch und der Autor gibt dem Leser nicht viel Zeit, sodass man sofort mitten in der Handlung ist. Der Geschichte konnte man sehr gut folgen, denn alles ist sehr gut verständlich.

Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt zur düsteren Atmosphäre der Handlung.

 

Zum Autor:

Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 40 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um “Die Zwerge” gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Toller Auftakt. Bin gespannt auf mehr. Kann ich aber weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*