Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 16.04.2018
Seitenanzahl: 16.04.2018
Verlag: Goldmann
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Die Hamptons – hier verbringen die Reichen und Schönen Manhattans ihre Sommer, voller sonnensatter Tage, weißer Strände und exklusiver Partys im goldenen Abendlicht. Eine glamouröse Gesellschaft, in die die Fotografin Rowena Tipton eher aus Versehen hineinstolpert: Nachdem ihr Freund sich sang- und klanglos auf einen Selbstfindungstrip nach Asien verabschiedet hat, wird sie von einem flüchtigen Bekannten in sein Haus in den Hamptons eingeladen. Spontan sagt Rowena zu, und ein aufregender, nie enden wollender Sommer beginnt …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Ich mag die Geschichten der Autorin sehr gerne, denn ich finde es immer wieder toll an welch tolle Orte man hier entführt wird. Da es nun dieses Mal die Hamptons waren, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme für die Geschichte.

In diesem Buch ist Rowena die Hauptprotagonistin. Diese ist derzeit alleine, denn ihr Freund hat sie vorübergehend verlassen. Er ist nämlich der Auffassung, dass die Beziehung danach wieder besser ist. Nun will Rowena natürlich auch ein tolles Abenteuer und landet in den Hamptons.

Persönlich fand ich die Handlung recht unterhaltsam. Diese würde ich als typischen, lockeren Urlaubsroman bezeichnen, der witzig ist und viele Dinge beinhaltet. Da gibt es Liebe, Humor und so vieles mehr. Besonders fasziniert war ich von der Beschreibung des Lifestyles in den Hamptons. Aus meiner Sicht wird das Buch dadurch was besonderes. Die Autorin bringt diesen Aspekt auf den Punkt und dem Leser sehr gut näher. Alles wirkte durchaus realistisch auf mich. Persönlich fand ich es auch toll, wie sie an manchen Stellen ihren Humor eingesetzt hat. Natürlich verrate ich euch jetzt nicht, ob der Freund Matt auftaucht oder nicht mehr. Ich habe mich aber wirklich köstlich amüsiert.

Natürlich war aber auch Setting sehr gut gewählt. Es wird der Strand toll beschrieben, aber auch die Häuser fand ich interessant. Einen Abschnitt fand ich richtig toll und zwar wird hier Rowena empfohlen, dass sie ihren Bikini, als eine Art Unterwäsche tragen soll, denn man weiß nie, wo man als nächstes landet. Genauso würde ich mir das Leben der Schönen und Reichen in den Hamptons vorstellen. Auch die Erzählungen, wie Rowena plötzlich auf eben diese Menschen trifft, wirkten sehr unterhaltsam auf mich.

Rowena fand ich eine sympathische Hauptprotagonistin. Ich empfand sie als sehr authentisch und ich würde auch ihre Arbeit als recht interessant bezeichnen. Mir hat es imponiert, wie sie sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat. Ich würde allerdings auch sagen, dass sie diverser Macken hat, denn wer würde sich sowas von seinem Freund gefallen lassen, wenn er meint, er muss auf einen Selbstfindungstrip und sie hatte ja dann auch noch teilweise die Kleidung ihres Freundes an. Beides Sachen die unverständlich sind für mich.

Der Schreibstil war wieder wunderbar. Dieser war sehr locker und flüssig, allerdings war er auch sehr detailliert, denn bei vielen Dingen ging die Autorin wieder sehr ins Detail. Besonders die Darstellung der Hamptons hat mir gut gefallen. Der Handlung kann man sehr gut folgen, denn es war alles sehr gut verständlich.

Das Cover ist entzückend. Ich finde es sehr ansprechend gestaltet und ich finde die Farbwahl passt wunderbar zu einer sommerlichen Geschichte.

 

Zur Autorin:

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane

Hier gibt es mehr Infos: Autorin

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle Geschichte. Auch dieser Roman der Autorin hat mir gut gefallen und kann ich euch unbedingt empfehlen, denn man wird toll unterhalten.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*