Erscheinungsdatum: 15.01.2015
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro
  • Hörbuch: 3,95 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Nicole Phillips könnte nicht überraschter sein, als die Haushälterin, die sie einstellen wollte, sich als äußerst attraktiver Mann erweist. Jake Colson kann jedoch nicht nur sündhaft gut kochen, er ist außerdem ein Vampir. In Wahrheit wurde er nämlich von Marguerite Argeneau damit beauftragt, Nicole als Bodyguard zu beschützen. Denn irgendjemand scheint es auf das Leben der jungen Frau abgesehen zu haben.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Es ist ja ne Weile her, dass ich ein Buch aus der Argeneau – Reihe gelesen habe, aber irgendwie musste es jetzt mal wieder sein. Besonders toll ist ja, dass die Bücher für sich alleine stehen und man diese nicht unbedingt in chronologische Reihenfolge gelesen haben muss.

Im 19. Teil der Reihe ist der Hauptprotagonist Jake, der sich plötzlich als Koch und Haushälter bei Nicole wiederfindet. Er hat diesen Spezialauftrag von Marguerite bekommen, denn Nicole hat eine Art Stalker, der Probleme machen könnte, ohne hier jetzt zu viel zu verraten. Allerdings weiß Nicole nicht, dass Jake ein Vampir ist.

Die Handlung hat mir wieder wirklich gut gefallen, denn es gibt wieder von allem etwas. Da haben wir die typische Lockerheit, die auch schon in den anderen Büchern der Reihe vorkommen, die Spannung nicht zu vergessen und es gibt eine Menge Emotionen, denn wer Marguerite kennt, weiß, dass sie immer Spezialaufträge hat. Besonders die Chemie zwischen den beiden Hauptcharaktere hat mir gut gefallen, denn ich hatte schon zu Beginn das Gefühl, dass es zwischen den beiden knistert, obwohl es jetzt nicht gleich so offensichtlich gewirkt hat.

Besonders Nicole konnte mich begeistern. Ich fand sie sehr sympathisch und interessant dargestellt. Ihre Arbeit mit den Gemälden hat mich ebenso fasziniert. Auch empfand ich sie als authentisch, obwohl ich manche ihrer Handlunge nicht verstehen konnte.

Jake fand ich auch recht ansprechend beschrieben. Natürlich nicht nur optisch, sondern auch seinen Hintergrund und wieso er nun bei Nicole ist. Stellenweise fand ich ihn auch recht geheimnisvoll.

Die Nebencharaktere fand ich wieder wunderbar beschrieben. Es tauchen wieder einige alte Bekannte, aber auch neue Gesichter auf. Mich freut es immer, wenn mal wieder eine Person aus einer anderen Geschichte sieht und hier etwas über seine Entwicklung erfährt. Ist für mich mitunter recht interessant.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der auch voller Humor ist, was ich richtig toll beim Lesen finde. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive von Nicole und Jake erzählt.

Das Cover gefällt mir gut und ich finde es schön, dass diese immer so bunt und humorvoll gestaltet werden. Sehr ansprechend.

 

Zur Autorin:

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor “in allen Lebenslagen hilft”. Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolles Buch, welches ich euch uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Ich mag diese humorvollen Geschichten einfach.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*