Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 29.09.2017
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Glitzernde Seen, schneebedeckte Berge und ein einladendes Blockhaus mit qualmendem Schornstein – Winter in Kanada! Das erwartet Julia, als sie sich zu einem Lehreraustausch von Hamburg nach Banff aufmacht. Eines hat sie dabei allerdings nicht eingeplant: den unverschämten, aber irgendwie doch auch charmanten Kanadier Josh, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und das, obwohl Julia in Hamburg einen festen Freund hat, der ein besonders romantisches Weihnachtsfest plant …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das ist, glaube ich, dass dritte oder vierte Mal, das ich ein Buch lese, welches in Banff spielt und das sogar ohne Absicht. Ich hatte schon überlegt, ob das ein Zeichen ist und ich vielleicht mal Urlaub in Banff machen sollte. Allerdings habe ich gesehen, dass Flüge dorthin recht teuer sind.

Auch in diesem Buch möchte ich wieder das Setting loben, denn ich fand die Beschreibung von Banff und der Umgebung wieder wirklich klasse und ich konnte mir wieder alles sehr gut vorstellen.

Die Handlung fand ich auch recht unterhaltsam. wir begleiten Julia auf einen Lehreraustausch nach Banff. Hier trifft sie auf Josh, einen sehr sympathischen Kanadier und irgendwie hat man als Leser recht bald das Gefühl, dass es zwischen den beiden knistert.

Mir hat die Geschichte von Julia recht gut gefallen, denn ich fand es sehr interessant zu erfahren, ob es zwischen Julia und Josh klappen wird. Natürlich hat es uns die Autorin nicht leicht gemacht, denn sie erwähnt auch noch das eine oder andere Mal, den Verlobten, der Julia doch einen Strich durch die Rechnung machen will. Kleiner Kritikpunkt ist aus meiner Sicht, dass es hin und wieder Wiederholungen in der Handlung gab und es so, dann doch etwas zäh war zu lesen.

Julia fand ich sehr sympathisch. Mir hat es gefallen, wie sie sich in Banff angepasst hat und wie tierliebend sie ist und sich für Lupa einsetzt. Klasse fand ich zudem, dass sie sich nicht hat in ihr Glück reinreden lassen.

Josh empfand ich auch als toll beschrieben, obwohl ich zu Beginn das Gefühl hatte, dass er sehr miesepetrig wirkte. Allerdings wird es im Laufe der Geschichte besser und man erfährt mehr aus seiner Vergangenheit.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig. Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen und man der Handlung sehr gut folgen.

Das Cover ist wunderbar und es wirkt richtig romantisch auf mich.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schöner, wunderbar passender Roman.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*