Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 01.11.2018
Seitenanzahl: 427 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Die 18-jährige Elya ist nicht der Typ Mädchen, der in einer neuen Umgebung gleich mit den Coolsten herumhängt und eine Freundschaft nach der anderen schließt. Deswegen fällt ihr der Umzug nach June Lake auch alles andere als leicht, so vertraut ihr das Seehaus ihrer Großmutter auch erscheint. Doch für ihr gewohntes Sich-Abschotten bleibt keine Zeit. Elya wird gleich vom ersten Tag an von der Ortsclique unter die Fittiche genommen und zu Strandpartys und Klettertouren geschleppt. Doch irgendwas stimmt nicht mit diesen viel zu schönen und viel zu draufgängerischen Leuten. Allem voran nicht mit dem düsteren Levyn, mit dem sie sich vom ersten Moment an wie magisch verbunden fühlt. Erst langsam beginnt Lya zu begreifen, dass ihre Welt nicht die einzige Realität ist…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Da ich die anderen Bücher der Autorin bisher sehr mochte, war ich wirklich gespannt auf ihr neuestes Werk. Und ganz ehrlich: Ich meine Drache geht doch immer.

Elya muss umziehen, obwohl sie gar nicht begeistert davon ist. Allerdings zieht sie nach June Lake und zwar in ein Haus, dass ihr bereits bekannt ist. Die Umgewöhnung fällt ihr nicht leicht, denn es passieren seltsame Dinge an diesem neuen Ort und Elya erkennt erst im Laufe der Handlung, was es damit und auch mit ihren neuen Freunden auf sich hat.

Persönlich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, denn ich fand diese einfach nur spannend und zwar durchwegs. Zu Beginn ist ja der Einstieg eher ruhig und die Spannung baut sich erst im Laufe der Geschichte auf, dafür hält sich diese dann auch bis zu Ende. Mir hat auch die Sache mit den Geheimnissen sehr gefallen, denn so konnte ich als Leser auch mitüberlegen, was es damit auch sich hat. Fand ich sehr unterhaltsam. So, gibt es in der Handlung eine schöne Mischung, aus Spannung, aber zugleich auch Romantik und Fantasy, ohne jetzt zu spoilern. Wirklich toll.

Die Protagonisten waren wunderbar gezeichnet. Allen voran hat mir natürlich Elya am besten gefallen. Ich fand sie wirklich sehr sympathisch und authentisch. Ich konnte sehr gut verstehen, dass sie sich nicht mit jedem gleich einlässt, denn sowas ist für mich einfach normal. Auch würde ich sie als eine starke Person bezeichnen, denn ich finde, dass sie absolut toll mit ihrer neuen Situation umgeht.

Ihre Freunde und Nebencharaktere würde ich ebenso als gelungen bezeichnen. Gerade die sogenannten neuen Freunde waren sehr interessant, denn zu Beginn waren die wirklich sehr geheimnisvoll, wovon ich recht angetan war.

Der Schreibstil war absolut locker und flüssig, sodass das Buch ein Genuss war, zu lesen. Die Autorin schreibt sehr fesselnd und so konnte ich das Buch ja gar nicht weglegen. Einfach toll. Die Handlung war sehr gut verständlich geschrieben und man konnte dieser dadurch ohne Probleme sehr gut folgen.

Das Cover ist einfach ein Traum. Ich bin ja sowas von begeistert und hoffe doch schwer, dass es als Print kommen wird.

 

Zur Autorin:

Dana Müller-Braun wurde Silvester ’89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Auftakt. Spannend und unterhaltsam. Bin absolut begeistert. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*