Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 09.10.2017
Seitenanzahl: 434 Seiten
Verlag: BoD
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,99 Euro
  • eBook: 0,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Xaenym hat sich auf die Suche nach Armenia gemacht, um ihre gestohlene Erinnerung zurück zu bekommen.
Ihre Freunde haben die Titanen aus der Unterwelt befreit und können es nun mit den Göttern aufnehmen. Das dachten sie zumindest. Denn etwas ist schief gelaufen. Die Titanen haben keine Kräfte.
Als Ramy eine alte Prophezeiung in einem Buch findet, wird schnell klar, dass sie etwas damit zu tun hat. Da die Bibliothek von Titansvillage jedoch abgebrannt ist, müssen sie einen anderen Weg finden, an Informationen zu kommen. Sie treten eine Reise zum Olymp an, in dessen Bibliothek sie etwas in Erfahrung bringen, das den Kampf gegen die Götter völlig auf den Kopf stellt. Aber sie wissen nicht als einzige davon.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Was für eine tolle Fortsetzung.

Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich den Vorgänger zu diesem Buch gelesen habe, aber ich war schon von Beginn an wieder von der Handlung gefangen und wollte das Buch wieder nicht aus der Hand legen. In diesem Buch erzählt uns die Autorin, wie es mit Xaenym weitergeht und ob sie ihre Erinnerungen wiederfindet. Allerdings haben auch ihre Freude so einiges angestellt, denn die diese haben die Titanen aus der Unterwelt befreit, aber sie haben keine Kräfte mehr.

Persönlich fand ich die Handlung hier wieder wirklich toll, denn sie abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam, was mich absolut begeistert hat, denn mir wurde definitiv nie langweilig. Schön fand ich auch, dass es von der Autorin immer wieder Wendungen des Plots gab, sodass es immer wieder in eine andere Richtung ging.

Das Setting war natürlich wieder wunderbar gewählt, denn Geschichten mit Göttern gehen bei mir eigentlich immer. Ich empfand gerade diese Dinge sehr gut recherchiert und toll beschrieben.

Die Charaktere waren auch richtig toll dargestellt und beschrieben. Fand ich eigentlich alle sehr authentisch beschrieben. Natürlich muss ich Xaenym hervorheben, sie fand ich besonders sympathisch und interessant.

Der Schreibstil war sehr flüssig und locker. Das Buch war wunderbar zu lesen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive von Xaenym und einigen anderen Personen erzählt, was recht interessant ist, denn so wird es recht abwechslungsreich.

Das Cover gefällt mir sehr gut und finde ich wunderbar ansprechend. Ich finde es auch sehr stimmig zur Handlung.

 

Zur Autorin:

Xenia Blake, 2000 geboren, lebt in einer Kleinstadt in Rheinland-Pfalz. Sie liebt Bücher und Kaffee über alles und kann sich kaum an eine Zeit erinnern, in der sie nicht geschrieben hätte. Schon sehr früh begann sie, an ihrem Debütroman „Erbin der Zeit: Die Schlacht von Pyrinas“ zu schreiben.

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle Fortsetzung. Kann ich euch nur weiterempfehlen. Allerdings würde ich raten den Vorgänger zuerst zu lesen.

 

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*