Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 28.06.2018
Seitenanzahl: 354 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

**Wenn du und der Mann deines Herzens euch schon Jahrhunderte kennt – aber nichts davon wisst…** 
Liebe auf den ersten Blick? Daran glaubt die junge Studentin Olivia nicht. Doch bei einer peinlichen Ausrutschaktion in der Uni-Cafeteria stürzt sie buchstäblich in die Arme eines unglaublich heißen Typen. Merkwürdigerweise hat sie das Gefühl, den hinreißenden Mann mit den moosgrünen Augen schon einmal gesehen zu haben, kann sich aber nicht an ihn erinnern. Kurz darauf ereignen sich seltsame Dinge. Olivias Bewusstsein beginnt in andere Zeiten zu reisen, wo sie immer wieder den Mann aus der Cafeteria trifft: Gavin. Und immer sind sie ein Paar. Zugleich taucht auf dem Campus ein unheimlicher Verfolger auf, der ihnen nachstellt. Um der Bedrohung zu entkommen und ihre Liebe zu retten, müssen Olivia und Gavin tief in der Vergangenheit forschen…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Ewig durch die Zeit” ist mein erstes Buch der Autorin und zugleich ebenso der Auftakt der Ewig – Saga. Da ich Zeitreisen eigentlich fast immer recht ansprechend finde, habe ich auch aus diesem Grund zu dieser Geschichte hier gegriffen. Der Klappentext hat sein übriges getan.

Wie in der Inhaltsangabe ersichtlich, trifft Olivia in der Cafeteria auf den Mann ihrer Träume und irgendwie hat sie das Gefühl, dass sie ihn bereits kennt. Ab diesen Zeitpunkt beginnt sich das Bewusstsein von Olivia in die Vergangenheit zu begeben und sie trifft immer wieder auf diesen Mann.

Persönlich hat mir die Handlung wirklich gut gefallen, obwohl sie vielleicht an ein paar kleinen Stellen etwas wirr auf mich wirkte. Ich fand die Geschichte spannend und interessant. Besonders gelungen war für mich, dass sich die Spannung steigert, denn ich hatte bei jeder Reise das Gefühl, dass es noch interessanter wird. So war aus meiner Sicht der Spannungsbogen wirklich gut gehalten.

Die Zeitreisen fand ich übrigens toll beschrieben und auch das jeweilige Setting hat ganz toll gewirkt.

Olivia fand ich einen definitiv gelungenen Hauptcharakter. Sie war mir sympathisch und ich konnte sie sehr gut verstehen. Ein kleiner Kritikpunkt wäre von meiner Seite vielleicht, dass sie sich einfach zu schnell mit ihren neuen Umständen abgefunden. Ich könnte damit nicht so gut umgehen.

Auch die restlichen Charaktere würde ich als gelungen bezeichnen und ich fand auch, dass diese gut in die Geschichte gepasst haben.

Die Schreibweise war wunderbar locker und flüssig, sodass man die Handlungs als Leser wirklich gut verfolgen konnte. Das Buch hat sich sehr flott lesen lassen und ich war. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive des jeweiligen Charakters erzählt, was ich ganz unterhaltsam fand.

Das Cover ich einen absoluten Hingucker und es wirkt auf mich recht anziehend. Wirklich sehr schön.

 

Zur Autorin:

Sheila Reynolds wurde in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung studierte sie an der Universität Magdeburg Kulturwissenschaften. Während des Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Auch heute lebt sie noch in Magdeburg, zusammen mit ihrem Mann, ihrer kleinen Tochter und einem ponygroßen Dalmatiner. Sie geht gerne mit ihrer Familie wandern, liebt es zu dekorieren und kann ohne Musik einfach nicht leben.

Quelle: Verlag

Fazit:

4 von 5 Sterne. Unterhaltsamer Auftakt mit Luft nach oben. Freue mich schon auf die Fortsetzung und kann das Buch hier bereits weiterempfehlen.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*