Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 19.09.2017
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: Montlake Romance
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 4,00 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Nachdem Vater Frank schwer erkrankt, hat er an seine beiden Mädchen nur einen Wunsch: Findet Dörte! Der Alt-Hippie hat seine Jugendliebe in den Wirren der 68er Bewegung vollkommen aus den Augen verloren, aber vergessen hat er sie nie. Um von seiner Krankheit abzulenken und seine beiden Töchter zu beschäftigen, schickt er sie auf die Suche.

Im Zeitalter von Facebook und Co. sollte die Mission eigentlich kein Problem sein. Doch was Marianne und ihre Schwester alles erwartet, damit hätten sie nicht gerechnet. So findet sich etwa Marianne schon bald mit Oma Käthe und den anderen Damen der Kittelschürzengang in Paris wieder. Dort wollen sie Dörte aufspüren. Doch im Gepäck haben sie die eigenen Sorgen und Nöte, für die es ebenfalls eine Lösung zu finden gilt.

Meine Meinung:

Das Buch ist der zweite Teil der Liebesroman – Trilogie der Autorin, welche man unabhängig lesen kann. Dieser Aspekt finde ich toll, denn so ist man jetzt unbedingt gezwungen alle Geschichten zu lesen, was ich aber dennoch getan habe, allerdings nicht chronologisch.

Dieses Mal steht Frank im Mittelpunkt. Dieser ist erkrankt und bei allen etwas für Abwechslung zu sorgen, beschließt er, dass seine Jugendliebe Dörte gefunden werden muss. Diese Idee ist natürlich toll und auch seine Töchter sind begeistert, allerdings ist es nicht so leicht, wie zuerst gedacht.

Die Handlung war wieder wunderbar reizend. Es gibt viele Gefühle, Humor, Familie und auch Spannung, denn man will ja wissen, ob Dörte gefunden wird und ob auch Frank wieder gesund wird. Diese Mischung war wirklich unterhaltsam und ich wollte das Buch gar nicht weglegen, denn die Autorin hat doch so einige Überraschungen mit in die Handlung fließen lassen.

Schön fand ich auch, dass man wieder alte Bekannte trifft und dieser immer noch absolut sympathisch und reizend sind. Es gibt aber auch einige neue Gesichter. Sehr schön.

Kate und Sue, aber auch selbstverständlich Käthe, waren wieder absolut gelungen beschrieben. Alle wirkten auf mich durchwegs sympathisch und nett. In diesem Buch finde ich den Familienzusammenhalt sehr ausgeprägt und es ist irgendwie schön zu sehen, dass es doch immer noch eine wichtige Sache ist, denn mittlerweile macht ja oft jeder lieber sein eigenes Ding.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und die Handlung ist wieder sehr gut verständlich.

Das Cover gefällt mir recht gut und es passt wunderbar zu den anderen Büchern der Reihe.

 

Zur Autorin:

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans “Küss mich wach” einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Gelungener Roman, der nicht nur Emotionen enthält, sondern auch viele andere Dinge. Diese Mischung ist aus meiner Sicht definitiv lesenswert. Sehr schön.

Loading Likes...

Write A Comment

*