u1_978-3-8414-2235-4

Erscheinungsdatum: 29.09.2016
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Fischer FJB
Erhältlich als:

  • Hardcover: 18,99 Euro
  • eBook: 14,99 Euro
  • Hörbuch: 16,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon , Brunnerbuch

Zur Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage.

Quelle: Fischer

Klappentext:

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Quelle: Fischer

Meine Meinung:

Ich muss ja zu meiner Schande gestehen, es ist der erste Roman der Autorin den ich gelesen habe und ich muss sagen, ich bin begeistert.
Es ist das erste Buch der Autorin, welches sie als All – Age Roman geplant hat. Ich denke es ist eine wunderbar gelungene Dystopie und enthält auch alle Teile, die dazu benötigt wurden. Klar, wenn man jetzt ganz kritisch ist, kann man sagen, hatten wir doch alles schon einmal, vielleicht nicht zu 100% gleich, aber auch andere Dystopien sind ähnlich gestaltet, mit einer starken Hauptperson und wie sie ihr Leid trägt, aber dann zur Heldin wird.
Dennoch haben mich diese Sachen nicht gestört, weil die Grundidee mit diesen fehlerhaften Personen, die dem ganzen System schaden, fand ich sehr interessant und es ist auch meines Erachtens, ein wirklich aktuelles Thema. Die Handlung fand ich somit wirklich sehr interessant und ich habe doch einiges mitleiden müssen, weil mir Celestine teilweise richtig leidgetan hat. Was ich mir aber gewünscht hätte, wäre es noch mehr über die Hintergründe der Gilde und der fehlerhaften Menschen zu erfahren. Hierzu erfährt man als Leser nicht wirklich viel.
Die Hauptperson Celestine fand ich sehr nett und sympathisch. Ich fand es toll, wie gerade sie, die eigentlich als perfekt gegolten hat, diesem alten Mann hilft. Auch ist sie für mich, trotz ihres Alters eine starke Person. Sie kommt mit ihrer Bestrafung relativ gut zu recht, obwohl es ein Wahnsinn ist, was sie aushalten hat müssen.
Auch die Nebencharaktere hat die Autorin sehr spannend und interessant gestaltet. Bei einigen habe ich noch nicht so durchgeblickt, ob die jetzt Böse oder Gut sind, aber sowas macht einen interessanten Charakter für mich aus.
Das Ende klar wurde offen gelassen, weil die Geschichte um Celestine ja als Zweiteiler geplant ist und ich freue mich schon riesig auf Band 2.
Der Schreibstil der Autorin war für mich wunderbar. Es ist ihr sehr gut gelungen eine neue Welt zu schaffen und ich konnte mich als Leser richtig toll einleben. Ich finde es auch gut, dass die Szenen in der Markierungskammer so intensiv beschrieben wurden und sich die Autorin hier nicht zurückgehalten hat, obwohl das Buch ja eher für jüngeres Publikum gedacht wurde.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung für diese Geschichte. Sie ist sehr interessant und spannend gehalten und für mich ein Buch mit großem Suchtfaktor.

 

 

 

 

Loading Likes...

3 Comments

  1. Habe heute mit dem Buch begonnen, lese deine Rezi somit erst später noch durch! 😀 bin schon sehr gespannt!

Write A Comment

*