Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.10.2017
Seitenanzahl: 304 Seiten
Verlag: ONE
Erhältlich als:

  • Hardcover: 15,00 Euro
  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Fortsetzung der spannenden Zeitreise-Geschichte Forever 21 – Zwischen uns die Zeit. Ava und Kyran haben sich gefunden. Und doch scheint ihre Liebe keine Zukunft zu haben. Noch immer ist Ava dazu verdammt, durch die Zeit zu reisen, um Liebende zusammenzubringen. Und Kyran? Der hat zwar herausgefunden, wie er Ava folgen kann, allerdings zahlt er dafür einen schrecklichen Preis: Mit jedem Zeitsprung verliert er kostbare Lebenszeit. Das ist jedoch nicht das einzige Hindernis, das den Liebenden im Weg steht. In ihrem alten Leben hat Ava eine schwere Schuld auf sich geladen, die auch Kyran betrifft. Die Schicksale der beiden sind untrennbar miteinander verbunden – doch was wird geschehen, wenn Ava Kyran die Wahrheit über ihre Vergangenheit erzählt?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Es ist ja schon eine Weile her, dass ich den ersten Teil der Reihe gelesen habe und damals fand ich das Buch ganz nett, aber nicht ganz überzeugend. So war ich jetzt natürlich gespannt auf die Fortsetzung.

Das Buch beginnt nahtlos am Ende des Vorgängers und wir sind mit Ava und Kyran unterwegs. Wohin wird natürlich nicht verraten, denn die Zeitsprünge in diesem Buch fand ich viel besser und realistischer beschrieben. Auch fand ich gerade den ersten und zweiten Sprung wirklich sehr spannend und ich konnte mich sehr gut in die Handlung versetzen. Natürlich musste Ava auch in diesem Buch wieder die Liebenden zusammenführen, was stellenweise auch wieder sehr unterhaltsam war.

Die Handlung hier fand ich im großen und ganzen deutlich besser, wie in Teil eins. Die Zeitreisen fand ich besser und irgendwie reifer beschrieben und auch die Haupthandlung mit Ava und Kyran fand ich gut. Ich habe auch wirklich mitgefiebert, ob den die beiden auch ihr Happy End finden werden oder nicht. Es ist nämlich so, dass die Autorin noch die eine oder andere Überraschung für den Leser bereithält. Wirklich eine wunderbare Geschichte.

Ava hat mir in diesem Buch recht gut gefallen. Ich fand sie sympathisch und auch recht glaubwürdig beschrieben. Ich hatte das Gefühl, dass sie etwas reifer wirkte und auch mit ihrem Schicksal ist sie besser umgegangen, würde ich jetzt persönlich sagen.

Auch Kyran fand ich einen recht sympathischen Charakter. Bei ihm fand ich es toll, dass er einfach mit Ava mitgegangen ist, obwohl er ja Lebenszeit verliert. Wirklich toll.

Die Nebencharaktere fand ich ebenso wirklich gut beschrieben. Da waren ja recht unterhaltsame Gestalten dabei. Wirklich toll.

Der Schreibstil war sehr flüssig und locker. Die Geschichte ist sehr gut verständlich beschrieben und man kann der Handlung als Leser wirklich gut folgen. Das Setting der Zeitsprünge fand ich gut gewählt und wunderbar beschrieben.

 

Zur Autorin:

Lilly Crow ist Jugendbuchautorin und seit Jahren eine der Hauptautorinnen und –Plotterinnen bei »Dahoam is dahoam« im BR. Sich neue (gefühlvolle, witzige, dramatische) Geschichten auszudenken ist also ihre tägliche Arbeit. Umso spannender war es, mit ihr gemeinsam an der Idee für Forever 21 zu feilen, nachdem wir im Lektorat bereits zusammengesessen und geplottet hatten. Bei Boje ist bisher der Psychothriller Tausend Mal gedenk ich dein erschienen. Neben Romanen im Spannungsgenre schreibt sie aber auch gerne Fantasy – und dass sie das kann, beweist sie mit Forever 21.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Toller Abschluss der Reihe. Kann ich definitiv weiterempfehlen.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*