Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 19.09.2019
Seitenanzahl: 281 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • eBook: 3,56 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

All hope was lost until Zoey Hennessy walked back into my world, shaking it up beyond repair when she uttered two simple words.

He’s alive.

She speaks of her brother, my Saint, the man who lost everything to set me free.

I believed he was dead. I saw it with my own two eyes. But when Zoey proves he’s alive and being held captive by a monster, I know what I have to do.

It’s time I saved him.

The plan is dangerous, and there are no guarantees I will survive. But if this nightmare has taught me one thing, it’s that I don’t cower in fear. I am a woman hell-bent on getting back the man she loves, and nothing, no one will stand in my way.

However, what I uncover can only be described as hell on earth. The darkness has finally won, and Saint is lost to me forever.

Or so I thought.

Aleksei Popov is anything but a hero, yet in this story—he’s mine. Everything I believed in is about to be turned upside down, and with freedom within my grasp, I wonder how far I will go, and who I will sacrifice in order to set myself free.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Forever my Saint ist der dritte Teil der All the Pretty Things – Reihe und ich empfehle absolut die beiden Vorgäner zuerst zu lesen, damit man gut in die Geschichte eintauchen kann. Ich habe das zweite Buch ausgelassen und hatte so meine kleinen Probleme, aber es wird noch nachgeholt.

Die Autorin hat mich mit dieser Geschichte regelrecht umgehauen. Willow erfährt, dass Saint nicht tot, sondern nur gefangen ist und so ist ihr oberstes Ziel, diesen zu befreien. Aber es ist natürlich nicht so leicht, wie sie sich das vorstellt. Sie ist sogar bereit, sich in Lebensgefahr zu begeben.

Persönlich hat mir das Buch richtig gut gefallen und es entspricht zu 100% dem Genre Dark Romance und zwar sowas von. Generell ist alles sehr düster und irgendwie doch gefühlvoll gehalten und man fiebert mit Willow nur so mit, ob es alles zu ihrer Zufriedenheit klappen wird. Allerdings hat die Autorin einige Wendungen im Plot parat, sodass das Buch immer mal wieder in eine andere Richtung geht und man als Leser daran gefesselt ist. Man will ja schließlich wissen, ob es ein Happy End geben wird oder nicht. Einige Abschnitte waren dezent brutal, aber es sehr gut gepasst.

Die Protagonisten haben mir sehr gefallen und ich fand gerade Willow wieder sehr überzeugend. Sie wirkte authentisch und ich würde sie auch als mutig bezeichnen. Ihre Taten konnte ich nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere waren toll beschrieben und haben mich begeistert.

Die Schreibweise war wunderbar. Das Buch war ja in Englisch, aber es war sehr gut verständlich und hat sich flüssig lesen lassen. Die Autorin schreibt locker und erfrischend. Richtig toll.

Das Cover gefällt mir wirklich sehr.

 

Fazit:

Hammermäßiger Abschluss. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und so kann ich es definitiv weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Monica James spent her youth devouring the works of Anne Rice, William Shakespeare, and Emily Dickinson.
When she is not writing, Monica is busy running her own business, but she always finds a balance between the two. She enjoys writing honest, heartfelt, and turbulent stories, hoping to leave an imprint on her readers. She draws her inspiration from life.
She is a bestselling author in the U.S., Australia, Canada, France, Germany, Israel, and the U.K.

Quelle: Goodreads
Loading Likes...

Write A Comment

*