Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 11.03.2019
Seitenanzahl: 608 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,99 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wird zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

Der weltweit erfolgreichste Horrorroman

»Der beängstigendste Roman, den Stephen King je geschrieben hat.« Publishers Weekly

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Bisher kannte ich das Buch noch nicht und da es ja aktuell eine Neuverfilmung gibt, hat es sich sehr gut ergeben, dass ich nun auch das Buch lesen konnte.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir wirklich leicht gefallen, denn ich war wirklich von Beginn an gefesselt, was bei Familie Creed so passiert und ich wollte unbedingt wissen, was sich nach deren Umzug entwickelt. Das Setting mit diesem Wald und der Umgebung hat der Autor gelungen beschrieben, denn ich fand es ziemlich gruselig. Die Atmosphäre in der Geschichte hatte auch was für sich, denn ich würde diese als recht düster bezeichnen. Allerdings passt diese natürlich auch sehr gut zu einer Horrorgeschichte.

Die Handlung war auch recht spannend, allerdings würde ich sagen, dass das Buch erst gegen Mitte so richtig einschlägt, denn vorher ist mir persönlich etwas zu wenig passiert. Als es dann aber so richtig losgeht, bleibt es bis zum Ende wirklich spannend. Klasse. Man kann vielleicht auch schon erahnen, in welche Richtung das Buch geht, wenn man Friedhof und Tote liest, aber es hat mich toll unterhalten.

Die Charaktere waren gelungen beschrieben und ich fand diese durchwegs authentisch beschrieben. Der Autor versteht es auch in diesem Buch sehr gut, die Charaktere lebendig darzustellen und deren Ängste real werden zu lassen. So konnte ich ich wunderbar in die Personen hineinversetzen und ich habe mich wirklich mitgelitten. Toll. Ich konnte die Personen auch sehr gut verstehen.

Der Schreibstil war toll zu lesen und man ist doch von Beginn an gefesselt. Wirklich toll. Der Autor schreibt sehr knifflig, was ich toll fand, denn so kann man nicht einfach über die Geschichte lesen, sondern man muss sich wirklich damit beschäftigen. Ich konnte so auch sehr gut in die Handlung eintauchen. Generell würde ich das Buch aber nicht als den Schocker schlechthin bezeichnen, dennoch war es spannend.

Das Cover dieser Ausgabe gefällt mir wirklich sehr gut und ich würde es als Eyecatcher bezeichnen.

 

Fazit:

Spannende Geschichte, die mich toll unterhalten hat. Zu Büchern des Autors kann man ansonsten nicht viel sagen, außer: Lest diese!

4 von 5 Büchern

 

Zum Autor:

Stephen King wurde am 21. September 1947 in Portland, Maine, geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten Autoren des späten 20. Jahrhunderts. Insgesamt hat der vielfach ausgezeichnete Bestsellerautor über 40 Romane, über 100 Kurzgeschichten, Novellen, Drehbücher, Gedichte, Essays, Kolumnen und Sachbücher veröffentlicht. Ende 2003 erhält Stephen King den »National Book Award« für sein Lebenswerk. Weltweit hat er 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Mit seiner Frau Tabitha lebt er in Bangor, Maine. Stephen King hat eine Tochter und zwei Söhne….

Quelle: Verlag

 

Loading Likes...

Write A Comment

*