Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 27.04.2018
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Endlich! Venoms Geschichte!
Unnahbar, verboten gut aussehend und gefährlich charmant — Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, genießt seinen Status und seine Unsterblichkeit. An tiefere Gefühle verschwendet er keine Gedanken. Doch als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist, gerät seine Welt aus den Fugen. Mit ihrer aufbrausenden und leidenschaftlichen Art ist Holly Chang eine Herausforderung für den eleganten Vampir mit den Schlangenaugen. Und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat …
Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Mittlerweile sind wir ja bereits beim 10. Band der Elena Deveraux – Reihe angelangt und ich habe zwar nicht alle Bücher der Reihe gelesen, obwohl zumindest würde ich sagen, fast alle, aber jedes hat mich begeistert, denn ich mag den Stil der Autorin einfach.

Dieses Mal sind Venom und Holly die beiden Hauptprotagonisten. Holly wird in recht jungen Jahren gerettet und zu Raphael in den Turm gebracht. Hier lernt sie Venom kennen, denn dieser ist einer ihrer Ausbilder. Obwohl die Umstellung für Holly sehr schwierig war, kann sie bei Venom am besten runterkommen. Als die beiden sich dann erst zwei Jahre später wiedersehen, beginnt ihr hin und her wieder von vorne. Allerdings ist Holly mittlerweile kein Mädchen mehr, sondern eine junge Frau und wie es so kommen muss, merken beide, dass hier etwas mehr ist.

Persönlich hat mir die Handlung wieder wirklich gut gefallen, denn es war ganz unterhaltsam zu sehen, was zwischen Holly und Venom passiert. Mir gefällt es auch, dass es die Autorin nicht leicht macht für die beiden und dieses Zusammenspiel zwischen den beiden durch wirklich unterhaltsame Dialoge untermalt ist, welche ich übrigens auch richtig scharf sind. Ich finde es auch immer wieder absolute klasse, welche Ideen, die Autorin umsetzt. Das Setting ist wieder Raphaels Turm, welcher ja bereits bekannt ist durch die Vorgänger. Auch dieses Mal wurde wieder alles wirklich gut beschrieben und es war durchaus interessant.

Hauptsächlich geht es in diesem Buch um Venom und Holly, allerdings treten (leider) erst gegen Schluss auch Raphael in Erscheinung, denn es gibt ein paar kleine Entwicklungen um ihn. Persönlich hätte ich mir etwas mehr über ihn gewünscht.

Die beiden Hauptcharaktere fand ich wieder absolut gelungen und auf mich wirkten beide sehr sympathisch. Ich fand es auch toll, wie authentisch wirkten. Auch die Nebencharaktere würde ich wieder als gelungen bezeichnen, wie üblich bei der Autorin.

Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig. Die Autorin hat eine sehr angenehme Art zu schreiben, denn ich mag ihre Bücher eigentlich immer. Der Handlung konnte man sehr gut folgen, denn alles war sehr gut verständlich.

Das Cover gefällt mir recht gut und es passt zu den anderen Büchern der Reihe.

Zur Autorin:

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Toller Teil der Elena Deveraux – Reihe. Sehr unterhaltsam und amüsant. Kann ich empfehlen.

 

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*