Guten Morgen,

leider konnte ich jetzt gestern und am Wochenende nichts schreiben, weil ich ertrinke in Arbeit. Klingt doof, ich weiß, aber es ist leider nun mal so.

Ich arbeite in einer Tierklinik in Vorarlberg und leider wurde meine Chefin letzte Woche an der Hand operiert. Sie hat sich nun, wie soll es auch anders sein bei einer Tierärztin durch ein Tier die Hand gebrochen! Sie war bei einem Pferd, 700kg Kampfgewicht, und wollte ihm das Gatter aufmachen und was macht das Tier?! Es drängelt und steht mit voller Wucht auf das rechte Handgelenk. Natürlich ist im Gelenk alles Matsch.

Jetzt wurde sie operiert und fällt mindestens noch zwei Wochen aus. Ihr Mann der zweite Tierarzt, der nun den Betrieb alleine machen muss, geht aber eher davon aus, dass sie bis Neujahr weg ist. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Natürlich ist es halt jetzt deutlich mehr Arbeit, wenn einer das ganze alleine machen muss, ansonsten haben wir immer oder zumindest meist zwei Tierärzte die Sprechstunde. Das merkt man halt schon, wenn einer fehlt.

Daher komme ich leider auch nicht soviel zum Lesen, wie ich gerne würde, aber ich denke spätestens am Wochenende, kann ich die Rezension zu dem Buch “Die Töchter der Tuchvilla” uploaden. Bin derzeit auf Seite 150 und muss sagen, mir gefällt es sehr gut. Es hat bis jetzt alles was ich bei einem Buch mag: Liebe, Spannung, Historisches,…

Schönen Arbeitstag oder Schultag an alle!

Loading Likes...

1 Comment

Write A Comment

*