Heute startet der Halloween Battle auf Facebook und ich habe das Vergnügen Mitglied im Team Werwolf zu sein. Über die nächsten Tage müssen immer wieder Aufgaben erledigt werden.

Halloween Battle

Die Aufgabe des ersten Tages empfand ich richtig schwierig, denn ich schaue zwar gerne Gruselfilme, aber gelesen habe ich in diesem Bereich schon länger nichts mehr bzw. vielleicht ist auch mein Ekelfaktor sehr hoch angesetzt.

Zeige uns deine Lieblingsgruselgeschichte

Nach einiger Zeit ist mir folgendes Buch eingefallen:

 

»Ich habe keine Angst. Überhaupt keine Angst. Der Wanderweg ist gleich dort vorn. Es ist wirklich ganz unmöglich, sich hier zu verlaufen …«

Ein Mädchen irrt durch die Wälder, allein, vom Weg abgekommen. Noch hat niemand bemerkt, dass sie verschwunden ist. Nur sie weiß, dass niemand sie hier beschützen kann – vor dem Hunger und dem Durst, den Mücken und den wilden Tieren, vor Einsamkeit und Dunkelheit. Aber vor allem nicht vor dem, was sich in den Wäldern aufgemacht hat, die Neunjährige heimzusuchen …
Eine Baseballkappe, ein kleines Radio und die Erinnerung an ihren Vater ist alles, was Trisha mit sich führt. Mehr hat sie dem Grauen der Wälder nicht entgegenzusetzen. Und das ist sehr, sehr wenig.

 

Wieso ich das Buch gruselig fand?

Nun ja, wie im Klappentext ersichtlich verläuft sich hier ein Kind im Wald und muss um ihr Überleben “kämpfen”, dies fand ich richtig gruselig, denn schon alleine die Vorstellung in diesem Alter solch einer Situation ausgesetzt zu sein, finde ich ich zum fürchten. Dem Autor ist es auch noch richtig gut gelungen, den inneren Zwiespalt von Trisha zu beschreiben und das hat mich emotional schon durchaus belastet. Ich denke auch, dass man wahrscheinlich gleich reagieren würde.

 

Welches ist eure Lieblingsgruselgeschichte? Immer her mit neuen Tipps. 

 

Schaut auch in der Veranstaltung vorbei, denn auch die anderen Teilnehmer zeigen ihre Lieblingsgruselgeschichten.

 

Loading Likes...

2 Comments

  1. Anna im blutroten Kleid – Kendare Blake fand ich sehr gelungen – aber manchmal auch bisschen brutal – aber gute Atmosphäre.

    • Eva - Maria Reply

      Vielen lieben Dank für den Tipp. Werde ich mir mal genauer ansehen.
      Ich finde es nämlich sehr schwierig ein richtig gruseliges Buch zu finden. 🙂

Write A Comment

*