Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 17.09.2019
Seitenanzahl: 298 Seiten
Verlag: Montlake Romance
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 3,98 Euro (KU: gratis)
  • Hörbuch: 2,95 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Retten – Bergen – Löschen – Schützen!

Für Marie gute Gründe, um ihrer Passion zu folgen und den Kochlöffel gegen Feuerwehrhelm und Atemschutzmaske zu tauschen. Als die gelernte Köchin nach ihrer Ausbildung zur Feuerwehrfrau auf die Münchener Wache 21 versetzt wird, ahnt sie noch nicht, dass sie vor Herausforderungen gestellt wird, auf die sie während ihrer Ausbildung nicht vorbereitet wurde. Von den meisten Kollegen wird Marie als erste Frau der Wache mit offenen Armen empfangen. Doch Wachleiter Schiller zeigt sich nicht glücklich darüber, dass ausgerechnet während seiner Amtszeit eine Frau Einzug in die Männerdomäne hält. Als sich Marie auch noch in ihren Kollegen Simon verliebt, ist Schiller nicht die einzige Hürde, die sich ihr in den Weg stellt.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Dies ist der vierte Teil der Hearts on Fire – Reihe und wie bereits auch die Vorgänger kann das Buch ohne Vorwissen gelesen werden, denn jedes hat eine eigenständige Handlung.

Dieses Mal steht kein Feuerwehrmann im Vordergrund, sondern eine Feuerwehrfrau und zwar Marie. Dieser Aspekt hat mich gefreut und ich war gespannt, denn es ist ja doch mal was anderes. Sie ist neu auf der Wache und nicht jeder ist wirklich begeistert. Als dann auch noch die Gefühle ins Spiel kommen, wird es richtig spannend.

Auch dieser Teil der Reihe hat mir wieder gut gefallen, obwohl ich ihn als dezent schwächer bezeichnen würde, als die anderen Teile. Die Geschichte von Marie fand ich ganz unterhaltsam und es hat mich wirklich sehr begeistert, wie es dem Autor gelungen ist, Maries Einstieg und Aufnahme bei der Feuerwehr zu beschreiben. Alles wirkte auf mich durchwegs realistisch. Der weitere Verlauf war auch wirklich toll, denn es gibt auch in diesem Buch Überraschungen im Plot, sodass es mir nie fad war. Ganz spannend war für mich auch zu sehen, wie Marie zu Beginn eher belächelt wurde und einiges aushalten muss, aber dies während der Geschichte sich doch deutlich verbessert hat.

Die Gefühle von Marie und Simon waren sehr nett und haben wunderbar in das Buch gepasst. Es war schön zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt.  Allerdings hat mich persönlich das Ende nicht so wirklich begeistert, denn es war eher offen gelassen. Vielleicht kommt ja doch noch was und wir erfahren mehr.

Die Charaktere waren echt klasse und wieder überzeugend beschrieben. Marie und Simon empfand ich als sympathisch und ich konnte ihre Handlungen wunderbar nachvollziehen. Marie würde ich auch noch als mutig bezeichnen, denn als Frau bei der Feuerwehr. Richtig klasse.

Die Nebencharaktere würde ich ebenso als gelungen bezeichnen. Natürlich trifft man auf ein paar alte Bekannte, wenn man die Reihe verfolgt hat.

Der Schreibstil war toll und sehr gut zu lesen. Alles machte einen schönen runden Eindruck und ich war von Beginn an von der Handlung gefesselt. Dem Autor ist es toll gelungen, eine Liebesgeschichte, aber zugleich auch die Arbeit der Feuerwehr zu beschreiben. Ich würde sagen, eine tolle Mischung.

Das Cover ist stimmig zu den anderen Büchern der Reihe entworfen und gefällt mir gut.

 

Fazit:

Unterhaltsame Geschichte. Spannend und tolle Feuerwehrmänner. Kann ich weiterempfehlen.

4 von 5 Sterne

 

Zum Autor:

Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren und lebt heute in der Nähe von Freising im Ampertal. Im Jahr 2007 verfasste er seine erste Kurzgeschichte unter dem Titel »Träum’ mir einen Freund«. Fünf Jahre später veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch mit sieben Kurzgeschichten als E-Book….

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*